Amazon Kindle Fire stärkstes Android-Tablet, keine Gefahr für das Apple iPad [Statistik]

5492884560_b616f72640_b

Es gibt mal wieder neue Zahlen zum Tabletmarkt aus dem letzten Jahr, diesmal zum kompletten vierten Quartal 2011 und zum gesamten Jahr 2011. So konnte Amazon sich nahezu mühelos an die Spitze setzen, zumindest unter den Android-Geräten. Natürlich bleibt das iPad von Apple mit Abstand vorn und dürfte auch so schnell nicht unter ernster Gefahr stehen, dennoch hat das Kindle Fire extrem Bewegung in den Markt gebracht und zeigt, was die Kundschaft wirklich will.

Sicherlich gibt es genug unter euch mit dem Wunsch nach einem fetten Quad-Core-Tablet, womit man unter anderem auch inzwischen locker die heimische Konsole oder das Notebook ersetzen kann. Doch der Großteil wünscht sich ein gutes Allround-Paket, was nicht zwangsläufig auch billig sein muss, wie das iPad beweist, aber einen denkbar einfachen Zugriff auf Medien wie Filme, Serien, Bücher, Musik und so weiter bietet. Auf diesem Gebiet sind Amazon und Apple mit ihren Tablets so ziemlich alleine und daher auch ohne Probleme an der Spitze des Marktes.

isuppli-tabletmarkt-feb12

[aartikel]B00603IAHG:right[/aartikel]Das extrem rasante Wachstum des Kindle Fire ist dennoch auch dem Preis geschuldet, 200 Dollar kann wohl für ein Tablet nahezu jeder berappen. So konnte Amazon allein in nicht mal zwei Monaten das hauseigene Tablet zu knapp 4 Millionen Stück verschiffen, das hat die Konkurrenz nicht mal über einen Zeitraum von 6 – 12 Monaten geschafft, Amazon konnte so fast doppelt so viele Geräte wie Samsung im letzten Quartal 2011 unters Volk bringen. Besonders beeindruckend ist aber nach wie vor die Stärke von Apple, der Konzern konnte ca. die doppelte Anzahl an Geräten wie die komplette Konkurrenz über das letzte Jahr absetzen. [via/Quelle/Bild: Robert Scoble, cc]

comments powered by Disqus