congstar prepaid
congstar prepaid

congstar prepaid

Heute Abend werden das Nexus 5 und Android 4.4 vorgestellt, so zumindest sind sich jetzt tatsächlich alle anerkannten Insider sicher. Klar, denn Halloween gibt es immer Süßigkeiten, sodass wir Androiden dann heute endlich mit KitKat versorgt werden. Interessant sind natürlich die Neuerungen, welche die aktuellste Android-Version dann mit an Bord hat. Vor allem hat sich Google diesmal laut ehemaligem Wall Street Journal-Schreiberling Amir Efrati um die Hardware gekümmert. Ein internes Dokument landete vor seinen Augen, aus welchem einige interessante Infos hervorgehen.

Android 4.4 für TV-Geräte

Wie schon vor einigen Tagen aus einem anderen Bericht hervorging, wird mit Android 4.4 die Support für TV-Geräte verbessert, einhergehend mit dem neuen Android TV (ersetzt Google TV). Von Haus aus ist dann die Unterstützung eines Infrarotsenders mit an Bord, so wie er in den Top-Geräten Galaxy S4, One und G2 in diesem Jahr verbaut wurde. Google unterstützt jetzt die Software-Entwickler in diesem Bereich, will aber einen Standard durchsetzen und nicht zig verschiedene Fernbedienung-Apps als Resultat.

Android 4.4 für Einsteiger-Smartphones

Besonders erfreulich dürften die Verbesserungen für Einsteiger-Hardware sein, denn Android 4.4 hat unter anderem unzählige Optimierungen für einen geringeren Speicherverbrauch mit an Bord. Zudem gibt es neue Tools für Entwickler, damit auch die schonend für den Arbeitsspeicher entwickeln können. Im Fokus standen Geräte mit sehr wenig Arbeitsspeicher, also unter einem Gigabyte.

Android 4.4 für tragbare Geräte

Diverse neue Funktionen und Verbesserungen gibt es in Android 4.4 auch für die ganz kleinen Geräte wie beispielsweise Smartwatches. Unterstützt werden jetzt noch mehr Sensoren, wie etwa Schrittzähler, Schritterkenner und „geomagnetic rotation vector“. Neue Algorithmen ermöglichen dann beispielsweise auch die Berechnung der zurückgelegten Strecke anhand der gezählten Schritte, was beispielsweise in Gebäuden ohne GPS interessant sein dürfte.

Bluetooth, NFC, Drucken und mehr

Bluetooth wird auch in Android 4.4 weiter ausgebaut, neue Profile wie „Bluetooth HID over GATT“ und „Bluetooth Message Access“ werden Android mit noch mehr Geräten wie Joysticks, Infotainment-Systeme von Autos usw. kompatibel machen. Gerade durch Bluetooth 4.0 kommt wieder Schwung in die Geschichte, da so Verbindungen wesentlich weniger Akku als noch zuvor verbrauchen.

Neuigkeiten gibt es noch für NFC, denn KitKat wird Entwicklern erlauben Dienste zu entwickeln, welche physische Karten emulieren können. In anderen Ländern ist NFC schon ein größeres Thema und kommt in immer mehr Bereichen zum Einsatz, sodass uns das nur als logischer Schritt erscheint.

Ansonsten versucht man durch diverse Verbesserungen im Einsatz von Sensoren den Akkuverbrauch zu senken, KitKat wird über WLAN, Bluetooth usw. drucken können, der Notification Listener wird nochmals erweitert, HTTP Live-Streaming wird möglich sein, es gibt Neuerungen für die neusten Web-Standards und ein „storage access framework“ soll den Zugriff auf Dokumente, Fotos, etc. auf Netzwerkgeräten oder in der Cloud erleichtern.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Reddit, JessicaLessin)