Allnet Flat 970x250
Apple

Apple-Check entpuppt sich als peinlicher Fehltritt, sorry für die Empfehlung

Dummerweise habe ich euch heute Abend den Markencheck der ARD empfohlen, denn der drehte sich diesmal um Apple und zwangsläufig daher auch ein wenig mit um die Konkurrenz. Da der Markencheck sonst recht unterhaltsam war, hatte ich tatsächlich gehofft, dass diesmal der Beitrag vielleicht auch nicht ganz so dilettantisch wird, wie es meistens der Fall ist. Doch leider war es wieder mal zum großen Teil ein peinlicher Reinfall. Besonders spannend waren natürlich wieder die Vergleiche mit Konkurrenzgeräten, diesmal mit dem „Samsung Galaxy und dem Surface von Windows“. Hmm, welches der zig Galaxy-Geräte meint man denn und ist Windows ist nicht eigentlich eine Software? Auf jeden Fall war den Testern Windows 8 zu bunt und die Android-Oberfläche von Samsung zu verwirrend. 

Recht hat man damit, dass durchaus die Einrichtung eines Samsung-Gerätes aufgrund der verschiedenen Accounts für Google und Samsung verwirrt, an denen man sich optional anmelden kann. Des Weiteren nannte man als Beispiel die drei Apps Nachrichten, Gmail und eMail, welche letztlich ein und dasselbe suggerieren, was daher auch verwirrt. Andererseits meinte man aber, dass es auf dem Samsung-Tablet sowieso zu viele Icons gibt, dabei blendete man den App-Drawer ein. Nicht aber erwähnte man, dass der Homescreen unter Android frei gestaltet werden kann und auf Wunsch auch ganz ohne Icons auskommt, unter iOS hat man nur diesen einen Homescreen und der ist auch mit System-Apps voll, die man nicht benötigt. Das Ergebnis war also, dass das iPad intuitiv war und die Konkurrenz nicht.

Auch war klar, dass man Apple natürlich für die Produktion in Asien kritisieren wird. Die schlechten Arbeitsbedingungen, die niedrigen Löhne und so weiter, wir kennen das Thema ja bereits. Allerdings hoffte ich, dass man diesmal vielleicht auch erwähnt, dass eben Samsung, HTC, Sony, LG, ASUS, Acer und auch alle anderen großen sowie kleinen Hersteller bei Foxconn und ähnlichen Konzernen fertigen lassen, dem zufolge auch für diese schlechten Bedingungen verantwortlich sind. Doch Fehlanzeige, wiedermal kein Wort davon, dass alle Großkonzerne hier derbst Dreck am Stecken haben und so ihren Gewinn maximieren.

Ich kann mich daher für diesen miesen TV-Tipp nur entschuldigen, hoffentlich wird wenigstens Hart aber fair amüsant.

Postpaid Smart 800x250

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001724205391 Mika Baumeister

    Ich habe amüsiert zugehört. Einerseits als Microsoft- Jünger (Keine farbliche Abgrenzung zw. Foto – und Mailkachel -> Fotos importieren, Kachel bekommt andere Farbe), andererseits als Android – Supporter mit den oben genannten Punkten. Ich fühle mich leicht verapplet. Naja, das Erste halt. GEMA weg!

    • Daniel

      Ich glaube du verwechseltst die gema mit der gez 😉

      • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001724205391 Mika Baumeister

        egal 😀

  • http://twitter.com/s0mike Michael S.

    Take it easy :) Ich fands unterhaltsam „Ich nehmen das neue IPhone bestimmt mit ins Bett und ……………… äh behalt es bei mir“ xD

    • dennyfischer

      Da muss ich auch lachen 😀

  • Daniel Kittinger

    Das war wirklich ein lächerlicher Check. Das Samsung-Tablet lies sich nicht selbsterklärend entsperren und auf dem Display waren zu viele Symbole… alles klar. Mein Tipp: Ein Dosentelefon muss weder entsperrt werden, noch hat es überhaupt Symbole. Es ist also noch einfacher als ein iPhone, macht riesig Spaß und es kann sich jeder leisten. Und der Biertest war auch ein Quatsch, was interessiert mich der Vergleich welches Smartphone besser funktioniert, nachdem es in Bier gebadet hat?

    • sparvar

      FALSCH! – ein dosentelefon wird entsperrt durch zug – der straft die schnur und es ist benutzbar!

    • dennyfischer

      Das erinnert schon etwas an die Diskussion danach bei hart aber fair, die Diplom-Biologin meinte, dass Kinder ein Recht auf Langeweile haben sollten, statt iPad und Co. zu benutzen.

  • Markus

    War halt genauso ein „Gurken-Bericht“ wie im ZDF Blog der Bericht über die CES 2013. Wobei der aktuelle Artikel zu Apple im Focus Online auch schwerst einseitig ist – aber sowohl ZDF, ARD und große Magazine wie der Focus dürfen sich als sogenannten „Etablierte“ halt auch mal unfundierten Journalismus leisten, ohne das es eine entsprechende Konsequenz hätte. Traurig halt nur, das man für so einen substanzlosen Mist wie dem heutigen Fernsehbericht auch noch staatlich verordnete Gebühren bezahlen muss.

  • Chris

    Fands auch interessant, ein paar nette Fakten wie die Produktionskosten des iPhone 5 waren ja dabei und die Apple-Jünger waren lustig anzusehen 😀

    • dennyfischer

      Ist ja letztlich kein Geheimnis, kann man ja am Gewinnen der Hersteller sehen, dass die Kluft zwischen Produktionskosten und Verkaufspreis große sein muss.

  • DennisVitt

    Danke für dein Kommentar. Habe mich auch während der Sendung dafür geschämt und in G+ gelästert..

    • http://www.mrmad.net/ mrmad

      wieso eigentlich peinlich? du hast doch nicht an der sendung mitgearbeitet, oder doch? :-)
      letztlich zeigt so eine sendung, wie groß der qualitivative unterschied zwischen den berichterstattung im fernsehen und beispielsweise hier ist. der markencheck wurde für eine klientel erstellt, die gewisse vorstellungen und ein bestimmtes (begrenztes) vorwissen mitbringt, von daher war dein fersehtipp doch gar nicht so verkehrt…zumindest um zu sehen, was otto-normal-verbraucher so denkt…

      • dennyfischer

        Ich nehme das mal als Kompliment auf. Aber gerade weil man nicht von Apple bezahlt wird, kann man den Normalverbraucher doch richtig aufklären und nicht so, wie man es gemacht hat.

  • http://twitter.com/stagerbn stagerbn

    den markencheck habe ich mir gar nicht angesehen, da der immer recht schlecht recherchiert ist.

    Apple Produkte kaufe ich dennoch nicht: http://www.severint.net/2013/02/04/warum-ich-keine-apple-produkte-nutze/

    • dennyfischer

      Daher ja die Hoffnung, dass wenigstens „der TV-Sender“ in Deutschland mal lernt :(

  • danielXY

    Vor allem testet man beim bierglastest ein Galaxy s2 mit einem iPhone 3gs!? War kein Geld für aktuelle Geräte? Vergleiche hätte man sich komplett sparen sollen, die waren nur peinlich

    • dennyfischer

      Das waren mit Sicherheit die Geräte der beiden Kandidaten, die als Entschädigung jeweils ein brandneues Teil bekommen haben 😉

      • danielXY

        oder so :-)
        aber im ernst, den test hätte msn so auch 2011 machen können, 2 jahre entwicklung ausser acht gelassen. sowieso ist das androidlager so heterogen, da gäb es auch wasserfeste geräte. irgendwie hätte man sich einen roten faden überlegen müssen, die beiden bestverkauften geräte 2012 oder sowas… bei den tabs das gleiche

        • dennyfischer

          Genau das ist ja der Punkt, man hat falsch verglichen, das auch noch schlecht. Zudem hätte man ja nur mal erwähnen müssen, wer noch alles unter Bedingungen wie Apple produzieren lässt, das würde alles schon ganz anders aussehen lassen.

  • Andreas

    war n richtiger müll und die nachfolgende sendung war gleich noch viel schlimmer. Aber sind wir mal ehrlich. Haben wir mehr vom öffentlich rechtlichen erwartet?

    • dennyfischer

      Ehrlich gesagt hoffte ich, dass die es nach paar Jahren mal begriffen haben.