Apple Marktgeschehen News Samsung Smartphone

Apple tuts schon wieder – Einstweilige Verfügung gegen das Galaxy S3 eingereicht

Auch Apple hat natürlich nach dem Marktstart des Galaxy S3 sich dieses genauer angeschaut und kommt natürlich auch zu einem Ergebnis, nämlich dass Samsung wieder gegen Patente verstoßen soll. Wie wir Apple kennen warten die werten Herren nicht lange, auch wenn etwa der CEO Tim Cook selbst genervt von den Streitereien ist, und reicht den Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen das neue Flaggschiff aus Korea ein. Nicht zum ersten Mal klagt Apple wegen diesen Patenten, bereits gegen das Galaxy Nexus ging man auf die gleiche Art und Weise vor.

Im Antrag von Apple geht hervor, dass nach neusten Berichten bereits über 9 Millionen Galaxy S3 vorbestellt worden, kein anderes Elektronik-Gerät konnte jemals so viele Vorbestellungen einheimsen. Offenbar bringt diese Zahlen Apple dazu, schnell noch wenigstens den US-Marktstart zu verhindern, welcher gegen Ende Juni ansteht und offenbar dem iPhone mächtig Markt wegnehmen könnte. Es geht auch diesmal um die Patente unified search, also eine kombinierte Suche lokal und im Web gleichzeitig, des Weiteren um data tapping, eine Variante um etwa aus eMails automatisch Telefonnummern zu erkennen und diese zu markieren.

Apple beantragt direkt die Übernahme der Klageschrift gegen das Galaxy Nexus, damit offenbar alles etwas schneller abgehandelt wird, es sich zudem dabei tatsächlich um genau die selben Vorwürfe handelt. [via, via]

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • G-Dog

    Apple wieder, lächerlich dieser faule Apfelsaftladen, sollen mal lieber was innovatives erfinden anstatt gegen jeden zu Klagen der was besseres als sie rausbringt.

    • Bevo

      …ist aber scheinbar der effektivste Weg, wenn man selber ein Produkt hat, das mittlerweile nur noch mittelmäßig ist, aber für mehr Geld verscherbelt werden soll als die bessere und günstigere Konkurrenz. Es müssen einfach noch mehr Kunden aufwachen, doch dem beugt man auf diesem Wege vor.

  • Andi

    langsam nervt es einfach nur noch… Das Image, welches sich Apple damit bei mir "erarbeitet", fördert nicht gerade meine Lust deren Produkte zu kaufen.

  • Michael Schneider

    Ich habe vor kurzem irgendwo gelesen, dass es zu Apples Strategie gehört zu Polarisieren. Diese Polarisation führt zu heftigen Schlagabtausch in Foren. Dieser Schlagabtausch verstärkt die Bindung der Kunden an Apple. Wer sich angegriffen fühlt schließt sich als Gruppe eben enger zusammen. Das ist bei Fußballfans ja schließlich genauso.

    Meiner Ansicht nach dienen diese Klagen nicht wirklich dazu sich gegen die Konkurrenz abschotten zu können. Das hat beim letzten Mal ja auch nicht wirklich funktioniert. Samsung wird dieses Mal wohl so ähnlich wie letztes Mal reagieren.

    Die einzige wirkliche Folge die solche Klagen haben ist die, dass Apple wieder mal in die Schlagzeilen kommt.

    Oskar Wilde läßt eine seiner Figuren in „Dorian Gray“ sinngemäß sagen, dass es nur ein Ding in der Welt geben würde, das schlimmer wäre, als dass über einen schlecht geredet würde, nämlich, daß überhaupt nicht über einen geredet würde.

    Klingt so als ob das das Motto von Apple wäre.

  • Robin

    Tim Cook ist ja mal ein lustiger Typ, von ner Woche beschimpft er Samsung als Einleger dummer Patente die jeder nutzen sollen darf, und jetzt kommt er mit billige Patente die Standard bei beinahe jedem Smartphone sind:

    Samsung, klage bitte das scheissPhone 5 wegen eines Bildschirms über 4 Zoll an… Unglaublich sowas!

  • Dome

    Apple klagt Samsung nur an weil das S3 einfach viel viel besser ist als das iphone 4S