Zollfrei und versandkostenfrei im EU-Lager von GearBest bestellen!

Android Jelly Bean LogoWenn bei Android nach wie vor etwas nervt, dann sind es die Probleme bei den Updates je Hersteller und je Gerät, zumindest aber bei einigen Herstellern gibt es kein nerviges Hin und Her. Das bestätigt wiedermal ASUS, die wirklich eine mehr oder weniger hervorragende Update-Politik betreiben. Das hat man jetzt wieder auf einem Event in den Niederlanden bewiesen, wo es kurz nach Veröffentlichung des Quellcodes von Jelly Bean klare Worte zu kommenden Updates gibt. So sagt ASUS, dass man ausschließlich die aktuellen Tablets aktualisieren wird, wozu die Geräte Transformer Pad TF201 (Prime), TF300T und TF700T (Infinity) gehören.

Das erste Eee Pad Transformer und auch das nicht so populäre Eee Pad Slider werden jeweils kein Update erhalten, wie man mitteilte, was ich persönlich sehr schade finde. ASUS wird hier verständlicherweise aber den Fokus auf aktuelle Geräte legen, aus Marketing-Gründen, da es sicherlich nicht an der Hardware der ersten Android-Tablets liegt, weshalb diese kein Update bekommen werden. [via, via]

UPDATE: Wie ASUS Deutschland jetzt auf Facebook mitteilte, wird es doch ein Update auf Jelly Bean für das Transformer und Slider geben! [via]

Wir müssen dies klar dementieren. Die Kollegen aus den Niederlanden haben keine Aussage über TF101/SL101 getroffen, sondern lediglich bestätigt, dass die TF201/TF300/TF700 ein Jelly Bean Update bekommen werden. Der Umkehrschluss, dass TF101/SL101 kein JB Update erhalten werden, ist falsch und reine Spekulation. Nach aktuellen Kenntnisstand werden auch Nutzer der älteren TF101/SL101 in den Genuss eines Android 4.1 Updates kommen.

[asa]B0085U720S[/asa]