BlackBerry ist zurück, zumindest sind die ersten Grundsteine dafür gelegt und verantwortlich war dafür mit dem PRIV das erste Android-Smartphones des Konzerns. Die weltweite Resonanz auf dieses Smartphone war enorm erfreulich, BlackBerry konnte seit langer Zeit positive Zeichen bei der finanziellen Entwicklung des Konzerns vermelden. Das ist zwar nur der Anfang, doch BlackBerry plant bekannterweise schon weitere Geräte und das hat nun John Chen erneut in einem Interview verraten.

In weitere 31 Länder wird BlackBerry das PRIV bringen und natürlich die Performance im Verkauf beobachten. Schlägt sich das Gerät gut, werden weitere Android-Smartphones folgen und dann auch in anderen Preiskategorien. Man fokussiert sich zwar weiterhin auf High-End-Geräte, doch es wird Android-Smartphones geben, die näher an der Mittelklasse angesiedelt sind.

Chen bestätigt zudem die gute Zusammenarbeit mit Google, die man gern noch ausbauen und fortführen würde. Der Erfolg des PRIV-Smartphones liegt meines Erachtens vor allem an der Tastatur, es ist nach vielen Jahren ein erstes Android-Gerät mit guter Hardware gepaart mit einer echten Tastatur.

(via MobileSyrup)

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.