Ice Cream Sandwich Logo

ASUS hat vor zwei Tagen ganz groß angekündigt, dass man die aktuellste Android-Version Ice Cream Sandwich schon ab dem 12. Januar auf das neue Transformer Prime bringen will. Schon allein dafür gibt es einen stillen Applaus, denn kein anderer Hersteller ist so schnell mit seinen Updates, nicht mal annähernd. Jetzt gibt es allerdings auch gute Nachrichten für die Besitzer des „normalen“ Transformer, denn auch für das erste Eee Pad mit Android wird es Ice Cream Sandwich schon im Januar als Update geben.

Dies hat die britische ASUS-Niederlassung soeben auf Facebook angekündigt. Man kann zwar noch kein genaues Datum nennen, wird es aber schnellstmöglich nach dem Rollout für das Transformer Prime bringen wollen. Das Update kommt natürlich dann wie gewohnt per Over-The-Air.

„ICS 4.0 will be coming to existing Eee Pad Transformer TF101. Exact date TBC but we are working on making the FOTA update available a.s.a.p. after Jan 12th launch with Prime TF201.“

[asa]B005AI6ILC[/asa]

Auch wenn ASUS beim Transformer Prime sicherlich den Marktstart etwas vergeigt hat, zudem es einige Probleme mit dem Tablet gab, so ist die Update-Politik absolut beispiellos. Wenn es Probleme zu fixen gibt, dann kommen entsprechende Updates immer sehr schnell. Und auch wenn Google neue Android-Version veröffentlicht, lässt man sich bei ASUS nicht viel Zeit und bringt das entsprechende Update binnen Tagen oder bei einem Wechsel der Hauptversion schon innerhalb von zwei Monaten.

Nehmen wir als schlechtes Gegenbeispiel LG, die benötigen bei einigen Geräten ein halbes Jahr oder teilweise sogar fast das doppelte an Zeit, wie das Gingerbread-Update des Optimus Black beweißt. [via]