Es tut sich was: ZTE wird erste Firefox-Smartphones bauen und Nokia wieder mit Aufwärtstrend

firefox os

Es ist ja nicht so, dass in den letzten Tagen nichts passiert wäre, immerhin haben wir weit über 50 Artikel allein zur Consumer Electronics Show rausgehen. Doch natürlich wird es in Zukunft auch interessant, was eigentlich die anderen mobilen Betriebssysteme so machen, denn auch die CES stand bei Mobile-Devices natürlich wieder ganz im Zeichen von Android. Doch es tut sich was, denn nachdem Ubuntu Phone OS vorgestellt wurde, inzwischen auch erste Tizen-Smartphones für das neue Jahr bestätigt sind, können wir auch zu Windows Phone und zum Firefox OS wieder Neuigkeiten mitteilen. Anfangen will ich mit der Nachricht, dass der in China sehr erfolgreiche Hersteller ZTE ab Ende des Jahres die ersten Geräte mit dem mobilen Firefox OS bringen wird.

ZTE ist bekannt für günstige Geräte und das Firefox OS ist eben für solche Preisklassen geschaffen. Die ZTE-Smartphones mit Firefox OS werden zunächst hier auf den Markt kommen, in Europa, bei Erfolg dann auch in den USA. Bereits jetzt wird die Markteinführung mit einem Provider vorbereitet, international agierende und damit in Frage kommende Provider wären beispielsweise die Telefonica bzw. o2 und Vodafone, wobei die Deutsche Telekom mit an der Entwicklung von Firefox OS beteiligt ist. Weitere Partner für die Geräte sind Qualcomm und TCL (Inhaber von Alcatel), die dann mit ZTE zusammenarbeiten werden.

nokia logo

Noch etwas spannender finde ich die neusten Zahlen des ehemaligen Marktführers Nokia, denn die können nach einer langen Durststrecke und einem sehr schlechten dritten Quartal 2012 in den abschließenden Monaten Oktober, November und Dezember des letzten Jahres wieder eine positive Bilanz ziehen. Während man im dritten Quartal nur 2,9 Millionen Lumia-Smartphones mit Windows Phone absetzen konnte, waren es im vierten Quartal bereits 4,4 Millionen Geräte. Natürlich ist man damit noch Lichtjahre von Samsung entfernt, dennoch ist ein positiver Trend zu erkennen, der jetzt entsprechend ausgebaut werden muss.

Ihr seht, es kommt ordentlich Bewegung in den Markt. Windows Phone kriecht aus seinen Löchern und mit Ubuntu, Tizen und Firefox OS gibt es weitere Konkurrenten am Markt, die teilweise von Herstellern wie Samsung und Intel entwickelt werden. Letztlich profitieren wir als Kunden und Fans davon. (via, via)

comments powered by Disqus