Facebook Messenger jetzt mit kostenlosen Telefonaten in den USA, ein großer Schritt für Zuckerberg und Co.

facebook

Auch wenn Facebook am Dienstag keine neuen Funktionen für den hauseigenen Messenger oder gar ein eigenes Smartphone präsentierte, so bleibt die Strategie von Zuckerberg und Co. durchaus spannend und vor allem nachvollziehbar. Nachdem nämlich der Messenger auch ohne Account mobil genutzt werden und man Sprachnachrichten über den mobilen Messenger versenden kann, gibt es nun auch kostenlose Telefonate. Diese hatte man eher versteckt mit dem letzten Update der iOS-App bereits angekündigt, jetzt in den USA auch freigeschaltet, nachdem es einen ausführlichen Testlauf in Kanada gab. Dafür muss man als Facebook-Nutzer nicht viel machen, derzeit nur in den USA leben, ein iPhone besitzen und über eine stabile Internetverbindung verfügen. Die neue Funktion wird derzeit an alle Nutzer in Amerika ausgerollt, ist daher leider noch nicht in Europa verfügbar. Ziemlich krass ist eigentlich, dass die kostenlosen Telefonate via WLAN und auch mobiler Datenverbindung möglich sind.

Zugleich bedeutet das aber auch, dass in Deutschland sich definitiv die Provider mit Händen und Füßen wehren werden, sollte Facebook diese Funktion auch bald in Europa bzw. Deutschland an den Start bringen. Man würde kaum akzeptieren, dass ausrechnet das größte soziale Netzwerk mit über 500 Millionen mobiler Nutzer kostenlose Telefonate über die Netze der Mobilfunkanbieter ermöglicht. Wobei sich die Provider fast zwangsläufig irgendwann mit den Anbietern solcher Dienste zusammensetzen müssen, anstatt in schlecht umgesetzte eigene Produkte zu investieren.

Der Schritt für Facebook selbst ist immens, damit konkurriert man mit allen Anbietern derartiger Dienste, wie etwa Skype. Lustig ist wiederum, dass man ausgerechnet mit Skype die Videochats der eigenen Weboberfläche realisiert. Facebook baut die eigenen Stärken derzeit ziemlich intelligent und durchdacht aus, was mich persönlich wirklich begeistert. (quelle)

comments powered by Disqus