focus android

Noch bevor das neue Google Fotos veröffentlicht wird, ist Focus von Francisco Franco veröffentlicht worden. Der Entwickler ist eher für seinen Franco Kernel bekannt, doch die neue Galerie-App für Android kann sich durchaus sehen lassen und macht in den ersten Minuten schon einen mächtig guten Eindruck. Zunächst scheint sie mir recht intuitiv und obendrein ist die App sehr fix unterwegs. Mit übermäßig vielen Funktionen ist Focus nicht ausgestattet, was mich aber auch nicht wirklich stört.

Die spezielle Funktion von Focus findet ihr in den Tags, mit welchen ihr eure Fotos besser sortieren könnt. Klassisch werden eigentlich Ordner angelegt, mit den Tags ist der Speicherort der Fotos aber egal, sie werden einfach nach den vergebenen Tags von euch sortiert. Natürlich sind Tags vorgegeben und können aber auch neu erstellt werden. So ist es für mich recht einfach beispielsweise alle Fotos mit meinem Neffen zu „taggen“ und so schneller wiederzufinden.

Gebt Focus mal eine Chance, ihr findet die App auf dem APK Mirror für eine manuelle Installation.

congstar prepaid

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

Ähnliche Beiträge