congstar prepaid

Yeah, gibt gute Nachrichten für alle Freunde von Google Maps, die des Öfteren mit dem Nahverkehr unterwegs sind und daher auch gern via Google Maps navigieren wollen sowie auch Fahrpläne abrufen möchten. Dafür ist Google mit mehreren Nahverkehrsbetrieben in Verhandlungen, wie Spiegel Online berichtet, das auch mit Erfolg. So haben die Münchner Verkehrsgesellschaft und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg bereits unterschriebene Verträge mit Google, wobei diese Fahrpläne erst gegen Ende des Jahres verfügbar sein werden. Peter Vollmer vom Rhein-Main-Verkehrsverbund bedauert wiederum den Start von Google Transit in Deutschland, da man hier mit der Deutschen Bahn voreilig war und zu schnell an den Start ging, ohne die Verträge mit einigen Nahverkehrsbetrieben überhaupt abgeschlossen zu haben.

congstar prepaid

Zu Beginn wird es den Nahverkehr allerdings nur mit festen Fahrplänen geben, Echtzeit-Infos wie eventuelle Verspätungen der ÖV wird es zu Beginn daher leider nicht geben. Dennoch ein guter Weg, dass auch die Nahverkehrsbetriebe entsprechend Interesse daran haben ihre Daten auch an Google auszuhändigen und damit vor allem ihren Kunden das Leben leichter machen. (via)