Google Glass war eines der spannendsten Projekte des letzten Jahres und könnte auch das meist besprochene Gadget des laufenden Jahres werden. Das Teil macht nicht nur unser Leben einfacher, sondern bietet eben eine Art der modernen Technologie, welche wir vor wenigen Jahren nur aus dem Fernseher kannten und uns sicherlich auch nicht vorstellen konnten, dass es das bald auch als Produkt für die Endkunden gibt. Doch die tolle Technologie von Google Glass hat auch seine Schattenseiten.

Jetzt hat Reinhard Clemens der Deutschen Telekom bekannt gegeben, dass man einige Probleme bei Google Glass sieht.

Und Google schließlich arbeitet an einer Brille, mit der sich unbemerkt Fotos oder Videos aufnehmen und sofort ins Internet laden lassen.

Gerade in Entwicklungsabteilungen, wie etwa bei den Automobilkonzernen sind Handys und Smartphones mit Kameras seit Jahren ein Problem. Auch in der Öffentlichkeit ist das nach wie vor ein Thema, gerade Voyeurismus ist so leichter umsetzbar, weshalb sich auch bei einigen Smartphones die Töne des Auslösers der Kamera-App nicht ohne Weiteres deaktivieren lassen.

Neben denVorteilen müssen eben auch die Nachteile beleuchtet werden, die vor allem auch wieder die Privatsphäre angreifen können.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Golem, Telekom)

winSIM LTE All 2 GB 474x130