Google patentiert sich Multi-LED-Blitz für Smartphones

Google-Pantent-LED-Blitz

Die Kameras an unseren Smartphones haben inzwischen einen recht hohen Stellenwert eingenommen, sodass zumindest bei teureren Geräten auch von vornherein erwartet wird, dass da auch eine gescheite Kamera mit an Bord ist. Inzwischen können wenige Geräte wirklich gut Ergebnisse liefern und unter Umständen ernsthaft die Digitalkamera ersetzen, es sei denn, man ist Profi-Fotograf und hat sowieso andere Ansprüche. Doch die Kamera allein macht kein gutes Bild, denn meist wird aufgrund schlechter Beleuchtung auch der in der Regel verbaute LED-Blitz genutzt. Doch ein einfacher LED-Blitz kann in der Regel nicht viel ausrichten, im Gegenteil, bei schlechter Beleuchtung werden Objekte meist völlig überbelichtet. Google will das offenbar ändern, wie ein neues Patent verrät.

Denn die Jungs aus Mountain View haben sich einen Multi-LED-Blitz patentieren lassen. Einen starken Unterschied merkt man schon jetzt, wenn man einen einfachen LED-Blitz mit einem Dual-LED-Blitz vergleicht, doch das Ergebnis mit bis zu 8 Blitzlichtern könnte sich nochmals entscheidend abheben. Auch von Vorteil wäre, dass sich so ein handelsüblicher Xenon-Blitz simulieren lassen könnte, nur mit wesentlich weniger Stromverbrauch.

Ob das Patent nun in naher Zukunft zum Einsatz kommt oder vorerst in irgendeiner Schublade verweilen wird, ist noch nicht abzusehen, ich kann mit ein entsprechend Gerät aktuell aber nur schwer vorstellen.

(Quelle USPTO via Mobile Geeks, Droid-Life)

comments powered by Disqus