Eine Handyversicherung ist heute fast ein Muss bei den Preisen der modernen Smartphones. Wer sich heutzutage ein Smartphone oder Handy von Samsung, HTC, LG, Apple, Sony, Nokia und Co. kauft, der kann ohne Weiteres einen Preis von über 600 Euro dafür auf den Tisch legen. Je höher der Preis des Gerätes, umso ärgerlicher, wenn das Smartphone durch einen Diebstahl verlustig geht oder beispielsweise einen Sturz Schaden erleidet. Dann greifen allerdings die Garantien der Hersteller oder gar die gesetzliche Gewährleistung nicht, sondern man muss selbst tief in die Tasche greifen. Will man aber diesem Problem vorbeugen, kann man eine günstige Handyversicherung abschließen.

Bei Friendsurance bekommt man das eigene Smartphone schon ab 2,99 Euro je Monat (unterschiedlich je Gerät) gegen Diebstahl, Sturz- und Wasserschäden, etc. ohne Selbstbeteiligung versichert. Eine einzige Displayreparatur kann auf einen Schlag 150 Euro oder mehr kosten.

Die Schäden werden abgedeckt:

  • Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, Raub
  • Diebstahl Folgeschäden (Kosten für Fremdtelefonate)
  • Display- und Bruchschäden
  • Flüssigkeitsschäden
  • Konstruktions- Material- und Montagefehler
  • Bedienungsfehler
  • Kurzschluss, Blitzeinschlag, Überspannung, Induktion, Brand
  • Vorsätzliche Beschädigung durch Dritte.

Wer auf so eine Versicherung verzichtet, ist selbst schuld, wenn das Gerät durch Eigenverschulden Schäden erhält und dann teure Reparaturen fällig sind. Wir können jedem Smartphone-Besitzer nur raten eine solche Versicherung abzuschließen, denn wie bei sämtlichen anderen Versicherungen hat man sie dann nicht, wenn sie wirklich benötigt wird.

Zu den Angeboten von Friendsurance