HTC Velocity 4G: Vodafone präsentiert das erste LTE-Smartphone für Deutschland

Velocity4G_2views

Wie bereits schon in der letzten Woche bekannt geworden ist, bringt nun doch Vodafone das erste LTE-fähige Smartphone in den deutschen Handel. Zwar hatte etwa die Telekom schon auf der letztjährigen IFA das Samsung Galaxy S2 LTE präsentiert, konnte es bis heute aber nicht in den Handel bringen. Vodafone setzt zudem auf einen anderen Partner und bringt das taiwanische HTC Velocity 4G ab dem kommenden März deutschlandweit in die eigenen Shops.

[aartikel]B005OUWE9Q:right[/aartikel]Ausgestattet ist das Velocity 4G mit einem 4,5 Zoll qHD-Display, 1,5GHz Dual-Core-Prozessor, 1GB RAM Arbeitsspeicher, 16GB Datenspeicher, 8 Megapixel Full HD-Kamera und HDMI-Ausgang. Ausgeliefert wird es noch mit Android 2.3.7 und Sense 3.5, ein Update auf Android 4.0 wird später folgen. Laut Kollege Lars soll Vodafone in Zukunft bereits für monatlich 10 Euro Aufpreis in allen Datentarifen LTE anbieten, er ist bei einem Event vor Ort und daher dürfen wir der Angabe unser Vertrauen schenken können.

Besonderheiten von LTE sind die extrem hohen Geschwindigkeiten im Down- und Upstream. Hier sind theoretisch bis zu 100Mbps bzw. 50Mbps möglich, Lars konnte in einem ersten kleinen Test in Düsseldorf bis zu 57Mbps erreichen, womit das mobile Surfen durchaus mehr Spaß machen kann. Die Abdeckung des Netzes könnt ihr hier überprüfen. [via]

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.