Wiedermal geht ein bösartiger Fake durch die WhatsApp-Landschaft, auf den natürlich erneut viele Nutzer reinfallen, weil man ja bei „kostenlos“ oder „Geschenk“ sofort schwach wird und weniger als sonst nachdenkt. Am Ende gibts wohl eine Abo, wenn man dem Link folgt und sich irgendwo registriert, ich habe das nun aber nicht näher selbst ausprobiert. Inzwischen warnt sogar IKEA Deutschland selbst, denn zu viele Nutzer haben sich wohl beschwert, als am Ende ein kostenpflichtiges Abo statt ein Gutschein bei herauskam.

2016-01-14 13_06_12

Prinzipiell gilt auch diesmal wieder, dass Unternehmen wohl kaum einfach irgendwelche Nutzer anschreiben und Geschenke verteilen werden. Wenn es Gutscheine, Gewinnspiele und andere Aktionen gibt, dann über deren offiziellen Kanäle, die in der Regel bei Facebook und anderen Netzwerken durch blaue oder graue Häkchen gekennzeichnet sind, so auch bei IKEA.

2016-01-14 13_05_03

Nicht alles sofort klicken, nur weil es verlockend klingt. Kann man auch den Nutzern im eigenen Umfeld sagen, die mit dem Internet noch weniger vertraut sind.

(via Mimikama)