Instagram: neue Web-Profile verfügbar, im Einfluss von Facebook

instagram_web_profiles_3-640x450Fast eine Milliarde Dollar hat sich Facebook den Kauf von Instagram kosten lassen, die Erfinder des Foto-Dienstes dürfte es noch heute freuen. Mit Instagram ist ein neuer Trend entstanden, nämlich Fotos mit Filter-Effekten zu versehen und sie ins Netz zu laden bzw. auf den alt bekannten sozialen Netzwerken zu teilen. Und Instagram ist eine Erfolgsgeschichte, die mit dem Kauf durch Facebook noch lange nicht ihr Ende finden soll, soviel ist sicher. Zwar bleibt weiterhin der Fokus auf Mobile, dennoch führt man jetzt neue Web-Profile für die Nutzer ein, um Instagram noch komfortabler im normalen Browser nutzen zu können.

Diese neuen Profile werden über die nächsten Tage für alle Nutzer ausgerollt, derzeit sind wohl nur ein paar Beispiele verfügbar, wie die Screenshots zeigen. Auffällig ist die leichte Ähnlichkeit mit dem Look von Facebook, wobei das Design der Instagram-Profile immer noch eigenständig ist. Über die Profile habt ihr Zugriff auf alle hochgeladenen Fotos, in einer chronologischen Reihenfolge und in die jeweiligen Monate unterteilt.

Unter anderem hat man die Profile eingeführt, weil Facebook stark verantwortlich dafür war, dass inzwischen derartige Nutzerprofile im Netz sehr wichtig sein können. Des Weiteren könnte man so in Zukunft eventuell auch die Chance einer möglichen Vermarktung von Unternehmen nutzen, die eine Art Fanpages auf Instagram anlegen, über die sie dann entsprechend Fotos ihrer Produkte und so weiter teilen können. Bisher hatte Instagram nicht wirklich Geld verdienen können. (quelle)

We believe this is a big step in allowing brands to have an Instagram home on the web where they can share recent shots with just about anyone [...] We’re obviously very excited by the adoption of Instagram by the world’s major brands and we’ll continue to build products that suit both them and users alike.

Instagram_web_profile_2-640x453

instagram_web_profiles-640x403

comments powered by Disqus