Larry Page: Motorola ist noch nicht lang genug im Besitz von Google, deshalb auch keine Nexus-Geräte

Nexus 7 Schriftzug

Als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass Google überraschenderweise den Motorola-Konzern bzw. die Mobility-Spare daraus übernehmen wird, war für alle eigentlich klar, dass Google hier nur ein klares Ziel verfolgen kann, nämlich die Produktion von eigenen Geräten. Motorola hat die Kapazitäten und Erfahrungen Smartphones, Tablets und auch Google TV-Geräte zu entwickeln und herzustellen, doch es kam bislang anders. Vorgeschoben wurde der Kauf immer wegen der Patente, die im Besitz von Motorola sind und nicht wegen Hardware an sich, die man mithilfe von Motorola produzieren könnte.

Bislang wurde das auch bestätigt dadurch, dass die Konzerne kein gemeinsames Gerät auf den Markt brachten. Man spürt zwar etwa beim RAZR i den positiven Einfluss von Google, doch auch dieses Smartphone ist nach wie vor ein reines Motorola-Smartphone. Nexus-Geräte sind aber offenbar denkbar, wie Larry Page nun in einem Interview durchblicken ließ, man arbeitet nur noch nicht lang genug mit Motorola zusammen.

There are some great products out of Motorola, but none of them are your signature Nexus line. Will you partner with Motorola for these sort of signature devices?

First of all, I don’t think there’s any physical way we could have released a Nexus Motorola device in that sense. I mean, we haven’t owned the company long enough.

Nexus-Geräte von Motorola sind also ein Thema, nur aktuell noch nicht, da man Motorola noch nicht lang genug im eigenen Besitz hat. Es ist daher wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Motorola nach dem XOOM-Tablet wieder direkt mit Google zusammen ein Gerät entwickeln wird, dann aber auch unter der Nexus-Flagge. (via)