LG Frankreich: Nexus 4 ab Februar wieder verfügbar, Produktion wurde erhöht

nexus4_test_review_bg

In der letzten Woche wurde durch ein Interview eines hochrangigen LG-Mitarbeiters bekannt, dass der koreanische Hersteller noch weitere Projekte mit Google plane und das Nexus 4 daher nicht das einzige Gerät aus dieser Kooperation bleiben wird. Wenn wir aber uns so die Interviews einiger anderer LG- und Google-Mitarbeiter durchlesen, dann könnte man meinen, dass das definitiv die letzte Zusammenarbeit war. Denn die Schuld wegen der schlechten Verfügbarkeit des Nexus 4 schiebt man sich weiterhin hin und her, keiner aber ist in der Lage zu sagen, dass beide Konzerne in Zukunft besser zusammenarbeiten müssen und auf beiden Seiten Fehler gemacht wurden. So meint Cathy Robin nun, dass die Produktion des Nexus 4 sehr wohl läuft und Geräte im vertraglichen Umfang an Google geliefert werden, die aber die Nachfrage derart unterschätzt haben, dass die produzierten Geräte bislang einfach nicht ausreichen und daher weiterhin ein rotes “Ausverkauft” im Google Play Store prangert. Zuletzt meinte man bei Google, dass LG nur sporadisch produziert und Geräte liefert.

Doch das Gegenteil ist der Fall, wenn wir Frau Robin glauben können. Die Produktion des aktuellen Nexus-Flaggschiffs hat man sogar angekurbelt und gesteigert, sagt Robin. Um aber die Auswirkungen der gesteigerten Produktion spüren zu können, werden ungefähr sechs Wochen vergehen, ab Mitte Februar aber soll sich die Verfügbarkeit des Nexus 4 sogar normalisieren. Das passt mit den Infos überein, dass man das Teil nun etwa auch in Brasilien produziert. Offenbar hat man tatsächlich die Kapazitäten erweitert und nicht eingeschränkt, wie es erst durch Gerüchte geheißen hat.

Es scheint tatsächlich also nach zwei Monaten auch mal wieder gute Nachrichten bzgl. des Nexus 4 zu geben, doch was Samsung und Google mit dem Nexus 10 machen, weiß man weiterhin nicht. Übrigens meinte Robin auch, dass die durch die Community errechnete Zahl von knapp einer halben Million produzierter Nexus 4 wesentlich niedriger als die reale Anzahl sei. (quelle, via)