Motorola Deutschland: RAZR i und RAZR HD nicht vom Verkaufsverbot betroffen

Motorola RAZR HD ProduktbildSeit gestern Abend berichten quasi alle internationalen Android-Blogs, dass in Deutschland Motorola ganz plötzlich alle Smartphones mit Android von ihrer Webseite entfernt hätten, bis auf die beiden neuen Geräte RAZR i und RAZR HD. Das ist so nicht ganz richtig, denn bereits seit mehreren Monaten werden auf der deutschen Webseite von Motorola bis auf das Gleam keine weiteren Handys und Smartphones mehr gelistet, denn schon seit längerer Zeit besteht ein Verkaufsverbot gegen diese Geräte, das Motorola einer Niederlage vor einem deutschen Gericht gegen Microsoft zu verdanken hat, die bereits bis in den Juli des Jahres zurückreicht. Wie dem auch sei, inbegriffen scheinen davon nur ältere Geräte zu sein, nicht etwa die neuen Smartphones.

Denn auf der Webseite in Deutschland listet Motorola weiterhin das Gleam sowie aber auch die beiden neuen Android 4.0-Smartphones RAZR HD und RAZR i, die bereits teilweise auch in Deutschland verfügbar sind. Die beiden neuen Geräte scheinen also entweder die Patente bereits zu umgehen oder sind einfach von der damaligen Klage bzw. vom Verkaufsverbot ausgeschlossen, weil sie damals noch nicht mal in Sichtweite waren. Auch weg von der Webseite sind übrigens alle Tablets, wobei ich mir hier nicht mehr ganz sicher bin, ob das nicht auch schon länger der Fall ist.

Ich selbst warte derzeit gespannt und schon fast genervt auf mein RAZR i-Testgerät. (via)

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.