Sonstiges

Nexus 10 mit echtem Bug aufgetaucht

Google hat mit Android 4.2 nicht unbedingt die beste Android-Version veröffentlicht. Einige kleine Bugs plagten die Nutzer, neue Funktionen sind nicht zu 100% durchdacht und nun dann noch das, denn beim Nexus 10 ist ein wahrlich großer Bug aufgetaucht. So groß, dass er dauerhaft sichtbar ist aber glücklicherweise nur bei einem einzigen Nutzer auftauchte, quasi ein Einzelfall. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, hat ein Nutzer sich zwar darüber freuen können, ein Nexus 10 ergattert zu haben, doch das kann er dummerweise gleich wieder einschicken. Eine Ameise hat es tatsächlich zwischen Display und Schutzglas geschafft, sogar relativ weit, bis sie dann eben doch starb.

Mich verwundet bei der Geschichte eigentlich nur, wie es kein Staub an diese Stellen schafft, eine wesentlich größere Ameise aber ohne größere Probleme dort hingelangt. (via, quelle)

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • http://statt-porn.de/ Jan B-Punkt

    Hatte schon mehrfach Gewittertierchen auff’m Panel vom TFT. Die kommen da immer irgendwie hin. Mein Sohn hatte das mit seinem Laptop. Warum soll’s also nicht bei einem Tablet gehen?

  • Peter

    Das ist bestimmt die zukünftige Ausrede von Google, warum man keine MicroSD Karten zulassen möchte…