Nexus 4: alte Firmware schuld an schlechten Akkulaufzeiten?

Nexus 4 JOP40C

Vorhin hatte ich bereits auf Google Plus, Facebook und so weiter bekanntgegeben, dass heute endlich das Nexus 4 von Google bei mir eintraf. Natürlich hatte auch ich mir in den letzten Wochen schon erste Testberichte durchgelesen, von Seiten und Kollegen, die das Gerät schon vorher exklusiv von Google erhalten hatten. Immer wieder wurde hier von einer schlechten Akkulaufzeit berichtet. Ich würde jetzt sogar fast darauf wetten, dass das tatsächlich nur den Grund hatte, weil die Geräte noch mit einer nicht finalen Android-Version ausgeliefert wurden. Denn nachdem ich mein Nexus 4 ein wenig einrichtet hatte, wurde ich direkt mal über ein verfügbares Firmware-Update unterrichtet. 

Dieses Update aktualisierte mein Nexus 4 auf die Firmware mit der Bezeichnung “JOP40C”, eben jene Firmware, die auch seit Dienstag auf das Galaxy Nexus und Nexus 7 verteilt wird. Vorher hatte ich die Firmware “JVP15Q”, offenbar noch eine Testfirmware.

Woraus ich nun schließe, dass die Testberichte der Kollegen mit der alten Firmware gemacht wurden. Der Kernel aus der neuen JOP40C-Firmware ist nämlich vom 08. November, die meisten Kollegen hatten das Gerät aber schon im Oktober und konnten daher nicht auf der finalen Firmware sein. Damit ist für mich klar, dass die bisherigen Akkuberichte und Benchmarkergebnisse nicht ganz ernst zu nehmen sind.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.