congstar prepaid

congstar prepaid

Nach dem Nexus 7 ist vor dem Nexus 7. Viel Zeit bleibt Google für die Entwicklung in der Regel nicht, denn zunächst muss man sich erst mal für einen Hersteller entscheiden. Allein dieser Prozess scheint ein halbes Jahr zu dauern, wie aus Taiwan berichtet wird. Erst gegen Ende des laufenden Jahres soll die Entscheidung fallen, welcher Hersteller das kommende Nexus 7 entwickeln und produzieren bzw. zusammenstellen darf. In der engeren Auswahl stehen diesmal neben ASUS auch LG und HTC, zumindest wird das behauptet. Alle drei Hersteller äußern sich wie gewohnt zu Gerüchten dieser Art nicht, was aber zugleich auch bedeutet, dass man diese nicht dementiert.

Von HTC wurde bereits ein Tablet für das kommende Jahr angekündigt, es könnte sich dabei um das hauseigene Gegenstück für ein kommendes Nexus-Tablet handeln. Ob ASUS nach zwei Nexus 7 und wohl auch dem Nexus 10 für dieses Jahr dann schon wieder ran darf scheint möglich, entspricht aber nicht ganz der Nexus-Taktik von Google. Spätestens nach zwei Geräten einer Klasse folgte bislang immer der Wechsel des Herstellers.

Wenn ein Hersteller ein paar Verkäufe mehr und weiter positive Presse nötig hat, dann dürfte das ganz klar HTC sein, die zudem einige Zeit dem Tablet-Markt fernblieben und sich definitiv mit einem Kracher zurückmelden sollten. Wenn die Infos stimmen, dann ist HTC derzeit so schlecht unterwegs, dass sie nicht mal mehr die besten Prozessoren von Qualcomm geliefert bekommen.

[asa]B00EOBV10Y[/asa]

(via UnwiredView, Comercial Times, Focus Taiwan)