OUYA soll das beste Gerät mit Tegra 3 am Markt werden

OUYA Produktbild

Noch kann man nicht abschätzen, ob die Spielkonsole OUYA wirklich ein Erfolg wird, denn ein paar Nerds werden nicht den großen Umsatz machen, der Massenmarkt muss das Ziel sein. Und dafür tut man bereits alles Menschenmögliche, denn nachdem OUYA lange Zeit nur über die eigene Webseite vorbestellbar war, landete die Spielkonsole mit Android nun auch bei Amazon hier in Deutschland sowie anderen Staaten. Zudem hatten wir euch auch berichten können, dass unzählige Spiele für die Konsole bestätigt sind, weswegen auch da kein Mangel am Angebot zu finden ist. Und wenn es nach der Chefin von OUYA geht, dann wird das Gerät sogar das beste Gerät mit Nvidia Tegra 3 überhaupt.

Das ist der verbaute Prozessor in OUYA, ein recht oft verbauter Quad-Core-Prozessor aus dem letzten Jahr. Julie Uhrmann bestätigt in einem Interview, dass man sehr eng mit Nvidia zusammenarbeitet und sehr viele Mitarbeiter des Chip-Herstellers allein für das OUYA-Projekt bereitgestellt wurden, um OUYA zum besten Tegra 3-Gerät auf dem Markt zu machen. Offenbar sieht auch Nvidia nicht nur Potenzial im Gerät selbst, sondern es auch als hervorragenden Werbeträger, in welchen man Arbeit investieren sollte. Denn Nvidia ist bekannt für seine Grafikkarten und kann mit einem erfolgreichen OUYA-Projekt sicherlich massig positive Publicity abgreifen, die man laut Qualcomm-CMO auch wieder nötig hätte.

Letztlich können wir daraus entnehmen, dass offenbar mit viel Sorgfalt gearbeitet wird, um OUYA perfekt zu machen und nicht als halb garen Schnellschuss auf den Markt zu bringen. #ilike wie man so schön sagt.

Es gibt 0 Kundenbewertungen bei Amazon

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.