Polaroid M10 und M7: Günstige Tablets mit richtig guter Ausstattung

Polaroid-M-jpg

Inzwischen dürfte an keinem vorbeigegangen sein, dass in diesem Jahr definitiv ausreichend Budget-Tablets veröffentlicht werden. Google hat mit dem Nexus 7 ein Segment angestoßen, dass vor allem uns Kunden zugute kommt, denn hier werden wir eine große Auswahl an gut ausgestatteten Tablets bekommen, die dazu auch noch günstig im Preis sind. Grund genug also, dass sich hier auch Hersteller wie Polaroid versuchen und ihre Sachen zumindest dem ersten Eindruck nach gar nicht so schlecht machen. Auf der CES hat man jetzt die M-Series vorgestellt, welche zu Beginn mit zwei Tablets daherkommt. Beide werden zu wirklich günstigen Preisen in den Handel kommen, das 10,1 Zoll-Gerät namens M10 wird lediglich 229 Dollar kosten und der 7 Zöller namens M7 wird zu 129 Dollar in den Handel kommen.

Und die Ausstattung ist jeweils wirklich gut und zufriedenstellend. Das Polaroid M10 hat ein 10,1 Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel, darunter werkelt ein Quad-Core-Prozessor, 1GB-RAM-Arbeitsspeicher und 16GB-Datenspeicher. Als OS kommt natürlich Android Jelly Bean zum Einsatz, des Weiteren haben wir natürlich WLAN, Bluetooth und einen HDMI-Ausgang. Anders als das kleinere Gerät hat das M10 eine rückseitige Kamera mit 10 Megapixel.

Auch das kleine Polaroid M7 kann sich sehen lassen, welches mit einem 7 Zoll-HD-Display ausgestattet ist, das ebenfalls 1280 x 800 Pixel auflöst. Darunter ist ein Dual-Core-Prozessor verbaut, auf der Frontseite eine 2 Megapixel-Kamera und der interne 8GB-Datenspeicher kann auf Wunsch via microSD-Karten erweitert werden. Module für WLAN und Bluetooth befinden sich ebenso im Gerät.

Bei beiden Geräten steht fest, dass sie noch im Frühjahr in den Handel kommen. Leider aber fehlt mir derzeit noch eine Info dazu, ob Polaroid den Marktstart auch in Europa plant. (via, via)

comments powered by Disqus