Android News Polaroid Tablet

Polaroid M10 und M7: Günstige Tablets mit richtig guter Ausstattung

Inzwischen dürfte an keinem vorbeigegangen sein, dass in diesem Jahr definitiv ausreichend Budget-Tablets veröffentlicht werden. Google hat mit dem Nexus 7 ein Segment angestoßen, dass vor allem uns Kunden zugute kommt, denn hier werden wir eine große Auswahl an gut ausgestatteten Tablets bekommen, die dazu auch noch günstig im Preis sind. Grund genug also, dass sich hier auch Hersteller wie Polaroid versuchen und ihre Sachen zumindest dem ersten Eindruck nach gar nicht so schlecht machen. Auf der CES hat man jetzt die M-Series vorgestellt, welche zu Beginn mit zwei Tablets daherkommt. Beide werden zu wirklich günstigen Preisen in den Handel kommen, das 10,1 Zoll-Gerät namens M10 wird lediglich 229 Dollar kosten und der 7 Zöller namens M7 wird zu 129 Dollar in den Handel kommen.

Und die Ausstattung ist jeweils wirklich gut und zufriedenstellend. Das Polaroid M10 hat ein 10,1 Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel, darunter werkelt ein Quad-Core-Prozessor, 1GB-RAM-Arbeitsspeicher und 16GB-Datenspeicher. Als OS kommt natürlich Android Jelly Bean zum Einsatz, des Weiteren haben wir natürlich WLAN, Bluetooth und einen HDMI-Ausgang. Anders als das kleinere Gerät hat das M10 eine rückseitige Kamera mit 10 Megapixel.

Auch das kleine Polaroid M7 kann sich sehen lassen, welches mit einem 7 Zoll-HD-Display ausgestattet ist, das ebenfalls 1280 x 800 Pixel auflöst. Darunter ist ein Dual-Core-Prozessor verbaut, auf der Frontseite eine 2 Megapixel-Kamera und der interne 8GB-Datenspeicher kann auf Wunsch via microSD-Karten erweitert werden. Module für WLAN und Bluetooth befinden sich ebenso im Gerät.

Bei beiden Geräten steht fest, dass sie noch im Frühjahr in den Handel kommen. Leider aber fehlt mir derzeit noch eine Info dazu, ob Polaroid den Marktstart auch in Europa plant. (via, via)

Postpaid Smart 800x250

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • gerd99

    Tablets ohne SIM-Card sind für mich ein NoGo. Nur mit dem Tablet auf der Couch sitzen reicht mir nicht aus. Nur der Preis allein ist es nicht.

    • dennyfischer

      Joa, ist bei dir vielleicht so, die Masse denkt da aber anders. Nicht ohne Grund sind günstige und vor allem besonders stark beworbene Geräte erfolgreich.

  • Pingback: Polaroid M10 und M7: Günstige Jelly Bean Tablets präsentiert()

  • Ruki

    Ich habe mir desletzt ein günstiges Tablet der Firma Ionik zulegen wollen. Das Datenblatt war recht gut, der Preis ebenso, das Tablet jedoch nicht. Beim ersten war das Display der totale Schrott, also wurde es umgetauscht. Und das zweite hat sich gar nicht erst anschalten lassen. Also habe ich knapp 250 Euro mehr ausgegeben und mit doch das Samsung Galaxy Note 10.1 in 3G zugelegt. So schnell kommt mir kein Billig-Tablet mehr ins Haus, sei die Ausstattung auch noch so gut.

    • dennyfischer

      Ist schwierig, gerade bei derart unbekannten Herstellern geht das oft in die Hose 😉

  • Bully

    Hallo!

    Gibt es irgendeine (in-)offizielle Meldung, ob das Tablet nach Deutschland kommt? Wenn die Daten wirklich stimmen, dann würde ich mir das M10 zulegen. Für den Preis bekommt man kein qualitativeres Produkt. Die ganzen Billig-NoName-Tablets, wie von Ionik u.a., haben mich wegen der mangelnden Qualität der Hardware, vor allem dem Display, nicht überzeugt. Und ich denke, dass Polaroid genau weiß, dass ihre Produkte nicht mangels Qualität auf dem Markt versagen dürfen.

    • dennyfischer

      Gibt bislang leider keine Infos, vielleicht ändert sich das ja zum Mobile World Congress gegen Ende Februar.