Polaroid zeigt Systemkamera mit Android auf der CES 2013

IM1863 leak

Wir waren uns alle nach der IFA im September einig, Samsung hat mit der Galaxy Camera sicherlich nicht das überragende Produkt vorgestellt, damit aber definitiv eine neue und bisher nur wenig ausgereizte Sparte eröffnet oder zumindest ihr den Stoß in die richtige Richtung gegeben. Hierbei spreche ich nicht zwingend von Kameras mit Android, sondern überhaupt von den Kameras, die in Zukunft generell mit Mobilfunk oder wenigstens WLAN ausgestattet sind und ausreichend Power liefern, um direkt auf der Kamera Fotos und Videos noch bearbeiten zu können.

Nachdem also Samsung vorgemacht hat, wie man in Zukunft Smartphone mit Kamera verbinden könnte, wird Polaroid mehr oder weniger auf der CES im Januar nachziehen. Dann zeigt man allerdings keine Digitalkamera, sondern eine Systemkamera mit Android. Die 18 Megapixel Kamera (10-30mm Objektiv) wird ebenfalls über WLAN verfügen und hat einen 3,5 Zoll-Touchscreen, worüber man die Kamera und Android steuert. 

Vergleichen kann man die Kameras dennoch nicht, da Polaroid hier wesentlich defensiver an die Sache herangeht und Android eher als Basissystem einsetzt und nicht so in den Vordergrund rückt, wie Samsung das getan hat. Zudem unterscheidet sich die Kamera ganz klar von anderen Android-Kameras, denn hier wird man das Objektiv wechseln können, was das Gerät erst überhaupt für Fotografie-Fans interessant macht. (via, via AM, quelle)

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn weiter:

Über den Autor

Autor und Gründer
Google+

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.