Es war wiedermal an der Zeit für einen neuen Raspberry Pi und nun hat man den Pi 3 präsentiert. Der hat einige Neuerungen mit an Bord und unterscheidet sich daher nun deutlich von seinen Vorgängern. Nicht aber beim Preis, nur 35 Dollar muss man in den Raspberry Pi 3 investieren. Dafür bekommt man einen Mini-PC, der für ziemlich viele und individuelle Einsatzzwecke genutzt werden kann. Wir verraten euch die Neuerungen des Pi 3.

Der jetzt verbaute Prozessor hat vier 1,2 GHz starke Kerne und unterstützt nun 64 Bit. Im Vergleich zum ersten Modell verspricht man eine Steigerung der Performance um den Faktor 10, der Arbeitsspeicher bleibt derweil bei 1 GB RAM. Ganz besonders interessant sind die jetzt fest verbauten Module für WLAN-n und Bluetooth 4.1 LE, im Gegensatz zu den vorherigen Pi’s.

Bei der Grafikeinheit gibt es nun einen höheren Takt, um etwas mehr Performance zu erzielen. Ebenso gibt es eine Neuerung für das Netzteil, welches für den Pi 3 wenigstens 2,5 A haben sollte.

Kaufen kann man den neuen Pi unter anderem bei RS Components.

(via Pocket-lintderStandard)

  • Le Brrrrr

    Richtig interessant wäre zu wissen ob sich der USB Port immernoch den BUS mit dem Netzwerk teilt. Wenn ja hat man weiterhin schwache Werte bei NAS-Transfers im Netzwerk.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen