Android KitKat Logo

Das Sony Xperia SP hat jetzt ungefähr 1,5 Jahre auf dem Buckel aber wird schon kein Update mehr auf eine neuere Android-Version bekommen. Gründe gibt es dafür keine, denn die verbaute Hardware reicht locker aus. Dennoch hat sich der japanische Hersteller offenbar gegen Android KitKat entschieden, was irgendwie traurig ist. Vor allem da diese Android-Version ja schon seit ungefähr 10 Monaten verfügbar ist. Sony hatte also ausreichend Zeit, die man tatenlos verstreichen ließ.

Nach wie vor ist eine derartige Vorgehensweise abschreckend beim Kauf von Geräten der unteren und mittleren Preisklassen, auch wenn Android lange Zeit nicht mehr allzu riesige Sprünge machte. Wie dem auch sei, Android 4.3 Jelly Bean dürfte bleibt die aktuellste Android-Version für das Xperia SP, schade drum.

(via Xperia Blog)

  • gerd99

    Das ist so richtig typisch für so manche Hersteller. Erst ein Jahr auf das Update warten lassen und dann sagen, nach 1.5 Jahren ist die Pflicht zum Update erloschen und es kommt nichts mehr. Das würde mich z.B. von Sony fernhalten. Leider denken nicht alle Kunden so. Dazu sind mir die Geräte einfach zu teuer. Also bleibe ich vorerst bei der NEXUS Reihe. Da ist es zumindest nicht so eng mit den Updates. Sie kommen recht zeitnah zur Auslieferung. Dadurch gewinne ich im Gegensatz zu anderen Händlern von Android mindestens ein halbes Jahr Aktualitätszeit.