Sony Yuga angeblich mit Exynos 5-Prozessor und 128GB Datenspeicher

Sony Xperia S Test

Sony will im nächsten Jahr angreifen, gut, das wollen wohl alle, doch der japanische Hersteller hatte bereits vollmundig angekündigt, mit den Herstellern HTC und Samsung bald mithalten zu können. Da man aber nicht so eine große Fanbase wie etwa Samsung hat, muss man die Kunden mit Überzeugungsarbeit zu sich holen, was unter anderem natürlich mit gut ausgestatteten Geräten möglich ist. Und wenn wir den aktuellsten Gerüchten glauben, dann wird das Sony Yuga ein Flaggschiff, welches die Kinnladen herunterklappen lässt.

Als Prozessor soll hier nämlich nicht irgendein Quad-Core-SoC zum Einsatz kommen, sondern der neue Exynos 5 mit Cortex-A15-Kernen. Dieser ist bereits bestätigt und könnte auch im Galaxy S4 eingesetzt werden. Noch beeindruckender dürfte aber der Datenspeicher sein, denn dieser wird mit 128GB angegeben. Bisher gab es Geräte mit maximal 64GB und davon nicht gerade viele, Sony könnte also die speicherhungrigen Nutzer locken, da wird dann auch keiner mehr einem microSD-Slot hinterhertrauern. 

Interessant könnte eventuell noch das Gehäuse sein, das wie wie beim Nexus 4 zwei Seiten aus Glas haben soll. Zusätzlich ist es noch vor Wasser und Staub geschützt, fast typisch für Sony-Smartphones. Das Full HD-Display mit 5 Zoll Diagonale und der 3000mAh Akku komplettieren dann noch die Gerüchte zu diesem Gerät.

Klingt alles fast zu schön um wahr zu sein, definitiv werden wir ab 07. Januar auf der CES dann mehr erfahren, denn dann wird Sony eine Pressekonferenz halten. (via, quelle)

comments powered by Disqus