Telekom greift o2 unter die Arme und verbessert die mobilen Datennetze

o2-logo

Ganz gut werden sich wohl einige noch an die Werbekampagne von der Telekom erinnern, welche mit dem leicht abgeänderten o2-Slogan “o2 can’t do” daher kam. Grund dafür waren massive Netzprobleme von o2, die angeblich immer nur einzelne Nutzer betrafen, dann aber sich eine großen Welle mit Beschwerden entwickelte. Dies liegt in meinen Augen vor allem daran, dass o2 ein recht gutes Datennetz bietet und dazu auch gute Preise, dies hat in den letzten Jahren zu einer überwältigenden Zahl von Neukunden geführt. Mehr Kunden belasten allerdings auch das Netz, was dem Provider letztlich dann im letzten Jahr zum Verhängnis wurde.

Jetzt hat o2 allerdings eine Lösung für dieses Problem parat und schließt sich ausgerechnet mit der Telekom zusammen. Diese werden ab dem zweiten Quartal bis zu 2000 Mobilfunkstandorte an das eigene Glasfasernetz anschließen, wodurch die nutzbare Bandbreite extrem erhöht wird und damit Datenverbindungen des LTE und UMTS-Netzes schneller sowie stabiler werden sollten. Die Telekom geht diese Zusammenarbeit übrigens nicht aus Nächstenliebe ein, sondern weil das Bilden von Synergien in diesem Bereich sehr wichtig ist, da der Ausbau von Breitbandnetzen einfach oftmals noch zu teuer ist, wie Deutschland-Chef van Damme mitteilt. [via]

Noch auf der Suche nach einem attraktiven Tarif mit guter Netzabdeckung? Aufgrund unserer guten Erfahrungen empfehlen wir Mobilfunkverträge von Congstar im Netz der Telekom. Schaut mal rein!
comments powered by Disqus