Fast genau ein Jahr nachdem Google das Samsung Galaxy Nexus samt Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) präsentierte, stellte man in diesem Jahr das neue LG Nexus 4 samt Android 4.2 (Jelly Bean) vor. Gerade in diesem Jahr waren die Erwartungen an das Nexus 4 recht hoch, wurden dann aber sogar noch übertroffen. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist das Nexus 4 um Längen stärker ausgestattet, man setzt hier auf die beste verfügbare Hardware, was bei den Nexus-Smartphones zuvor eben nicht immer der Fall war. Auch das Gehäuse hat sich weiterentwickelt, denn anstatt wieder auf Plastik zu setzen, hat sich Google diesmal für den Einsatz von Glas entschieden.

Kollege Brandon von Pocketnow hat sich nun beide Geräte im direkten Vergleich angeschaut, in welchem er nicht nur die Geräte an sich miteinander vergleicht, sondern natürlich auch die Leistung beider. Klar, das Nexus 4 ist schneller. Ab Minute 9:30 beginnt der Performance-Vergleich, in welchem verschiedene alltägliche Dinge miteinander verglichen werden und nicht nur Benchmark-Ergebnisse. Apps starten nicht nur schneller, sondern schließen auch schneller.

Man sieht allerdings, dass man nicht zwangsläufig aus Sicht der Performance wechseln muss. Ein klarer Schwachpunkt beim Nexus 4 ist der Browser, denn Chrome läuft nicht so fluffig wie der originale AOSP-Browser, den ihr aber nachinstallieren könnt. (via)

[youtube -SCJG9JMnlY]

[asa]B007CYAA16[/asa]