Gestern berichten wir euch schon darüber, dass das WeTab mit einem emulierten Android 2.2 auf den Markt kommt (zum Artikel). Allerdings war bis heute unklar welches Betriebssystem die Hauptoberfläche des Gerätes stellen wird. Mehr als ein “Linux” war bisher nicht bekannt. Jetzt will die Financial Times Deutschland herausgefunden haben, dass das von Nokia geschaffene MeeGo das Hauptsystem auf dem deutschen Tablet sein wird. Die Kollegen von iPadinside vermuten daher auch einen möglichen Zugang zum OVI-Store, das wären dann insgesamt drei App Stores auf die man zugreifen könne, eigener WeTab Store, Android Market und OVI-Store.

wetab

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

Ähnliche Beiträge

  • Drei AppStores auf einem Gerät wären allerdings ein wenig heftig und vor allem chaotisch, oder täusche ich mich da? Hab auf meinem iPad schon drei iTunes-Accounts am Start und das kann , insbesondere bei Updates, schon ganz schön nervig sein.

    • Naja, logisch zusammen gerechnet werden es drei Stück, ich finds auch zu viel, wer sieht da noch durch?

      Ich hab das Gefühl das WeTab wird verdammt verbastelt und hat von allem zu viel. Ich glaub die haben sich mit dem iPad Konkurrenz Produkt leicht übernommen.

  • Peter

    Die von Neofonie hatten doch berichtet, dass Sie einen Meta-App-Store auf dem WeTab haben. Das scheint ja nun die Bestätigung dafür zu sein. Cool.

  • Ozii

    3 Stores ;D

    Ich selber würde jedoch nur den WeTab Store + Android Market nutzen. Der OVI Store von Nokia nutze ich bei meinem alten 5800 schon nicht.

    Android als Hauptsystem würde genügen. MeeGo ist zwar ne (gute-siehe N900) Alternative jedoch (noch?) nicht stark verbreitet. Android beherrscht den Markt meiner Meinung nach stärker. Vorallem aufgrund HTC,Samsung,Motorola und Co.

    Mal schauen wie das WeTab so wird :)

    • Wer weiß warum die auf MeeGo und nicht Android setzen :(

    • Das Ding ist der Hammer. Ipad ist sorchtt dagegen.Wobei eigentlich kann man die Pads nciht mit einander vergleichen.Aber Wepad ist besser.Ist einfach so. Da kann mir kein Apple-Fanboy wiedersprechen. Alleine schon die Tatsache das Android drauf läuft ist super.

  • Pingback: WeTab mit MeeGo von Intel anstatt WeOS | WeTab Blog()

  • Peter

    @Dennyfischer: Die setzen auf Linux als Kern, haben sich dabei für Meego entschieden und darüber laufen Android, Adobe AIR, Java u.v.m. Sprich die unterstützen faktisch alles apps die laufen.

    @Ozil: So wie der Hoffer das erklärt hat meint Meta-Store, dass das eine einheitliche Store-Oberfläche ist und der Nutzer gar nicht überlegen muss, ob er jetzt gerade ne Meego, Linux, Air oder Android App installiert – ist ja auch nem normalen Nutzer völlig egal.

  • Ozii

    Ahhh okay :)

    Jetzt verstanden ;)

    Ja dann ist das relativ :)

    • @safioxid Android braseit auf einem Linux-Kernel. Das WePad nutzt definitiv nicht Android sondern einen seeziell angepassten Linux-Kernel. Linux>Android. Man kann Android Apps emulieren bzw. möglicherweise sogar nativ betreiben!Hast echt sehr viel Ahnung!