WhatsApp wird schon bald mit weiteren Neuerungen erweitert, welche schon vor einigen Wochen erstmals bekannt geworden waren. Beispielsweise zeigt sich erstmals die Verifizierung für sichere Chats, man kann also anderen Nutzern signalisieren, dass man die aktuellste WhatsApp-Version installiert hat und Chats sowie Anrufe entsprechend über die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung abgesichert sind. Die Verschlüsselung sollte natürlich allen Nutzern am Herzen liegen, auch wenn sie vermeintlich nichts zu verbergen haben. Sie ist in WhatsApp so oder so aktiviert.

screenshot- 2016-01-21 10-57-01

Ebenso neu ist eine Verbindung zu Facebook, man kann nämlich den eigenen WhatsApp-Account mit Facebook quasi verknüpfen. Sicher hauptsächlich dazu da, neue Facebook-Kontakte auch direkt in WhatsApp verbinden zu können. Verknüpfte Konten beider Dienste sind natürlich für den Konzern sowieso interessant, das wird man nicht abstreiten können.

Die Neuerungen sind noch nicht in der aktuellen Beta von WhatsApp für Android verfügbar, was sich aber in den kommenden Tagen oder Wochen eigentlich ändern sollte. Wahrscheinlich hatte ein Nutzer kurzzeitig bereits Zugriff darauf.

(via Caschy)

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.