Wer mobil kostenlos Nachrichten an seine Freunde verschicken will, der kommt um WhatsApp gar nicht mehr herum. Und obwohl der Dienst jetzt erst seit Monaten konsequent durchzieht, von seinen Nutzern einen kleinen Geldbetrag zu verlangen (79 Cent im Jahr), riss das Wachstum des Messengers nicht ab. Nach aktuellen Hochrechnungen von Focus Online hat WhatsApp bereits über 13,7 Millionen deutsche Nutzer und ist damit die Nummer 2 hinter Facebook im Bereich mobile Kommunikation.

Fast 50 Prozent Wachstum gab es in den letzten 6 Monaten, mehr als bei Facebook. Damit ist WhatsApp nicht nur nah dran, sondern setzt langsam sogar an, auf die Überholspur zu wechseln. Zur Errechnung der Daten sind Nutzer von iPhones und Android-Smartphones gleichermaßen erfasst, andere Betriebssysteme fallen aufgrund ihrer geringen Marktanteile fast zwangsläufig unter den Tisch.

Diese Zahlen zeigen letztlich sehr beeindruckend, warum es Konkurrenten nicht nur hierzulande so schwer haben. Der gesellschaftliche Status von WhatsApp und Facebook ist inzwischen „Alltag“. Beide Netzwerke gehören einfach dazu, wenn man das Internet und ein Smartphone nutzt.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]