Folge uns

iOS

Apple iPad 3 „The new iPad“: Daran müssen sich die Android-Hersteller messen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

apple-ipad-3-ipad-hd-liveblog-2929

apple-ipad-3-ipad-hd-liveblog-2929

Vor einigen Minuten war es wieder so weit, eine Apple-Keynote ging zu Ende und wie immer ist das Interesse extrem groß. Diesmal blogge ich darüber, weil ich nicht plötzlich ein Apple-Fanboy geworden bin, sondern weil Apple mit dem iPad 3 schlicht und ergreifend den neuen Klassenprimus präsentiert hat und sich daran alle Konkurrenten messen müssen.

Klar, zu Beginn der Keynote musste man immer mal wieder lächeln, denn Apple hat unter anderem jetzt FullHD für sich entdeckt. Aber wie dem auch sei, als nach viel BlaBla es endlich zur Sache ging, kündigt man „The new iPad“ direkt mit dem schon erwarteten Retina-Display an. Dieses hat eine fette Auflösung von 2048 x 1536 Pixel und lässt die kürzlich vorgestellte FullHD-Konkurrenz mal locker alt aussehen. Durch diese Auflösung ist eine Pixeldichte von 264dpi möglich, was sich für ein Tablet mehr als nur sehen lassen kann, ansonsten wurden auch Helligkeit, Kontrast und so weiter zum Display des iPad 2 verbessert.

[aartikel]B0067VGSHA:right[/aartikel]Natürlich verbessert sich auch die Hardware im Inneren des Gerätes, der neue Prozessor ist ein Apple A5x mit Quad-Core-Grafik, die Kombination aus beidem soll dem Tegra 3 von Nvidia locker überlegen sein. Auf der Rückseite hat sich natürlich auch etwas getan, nach der miesen Kamera im letzten iPad hat Apple dem iPad 3 nun eine 5 Megapixel Kamera verpasst, die Bildqualität dürfte wieder überragend sein.

Zwar wurde es spekuliert, doch so richtig sicher war sich niemand. Nun wissen wir, auch Apple bringt sein neustes Tablet in einer speziellen Variante mit LTE, dem neuen Highspeed-Internet. Dieses Gerät bleibt uns aber vorenthalten, es kommt nur bei den Providern, AT&T, Bell, Telus, Rogers und Verizon.

Die Akkulaufzeit soll bei ca. 10 Stunden liegen, preislich werden wir das 16GB Modell ab 499 Dollar bekommen und es wird keine Variante mit den erhofften 128GB Speicher geben. Das Gehäuse wird 9,4 Millimeter dünn sein und das Gewicht liegt bei ca. 680 Gramm. Ab dem 16. März könnt ihr das Teil auch hierzulande kaufen, dafür einfach mal die nächsten Minuten unter store.apple.com nachschauen. [via]

19 Kommentare

19 Comments

  1. Bobo

    7. März 2012 at 19:52

    Langweilig… Wo bleibt "this changes everything… again"?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      7. März 2012 at 20:00

      Alles ist die logische Weiterentwicklung, das Display aber schon der Hammer.

      • sottil

        8. März 2012 at 06:34

        Eben, im Gegensatz zu den asiatischen Android-Herstellern entwickelt Apple seine Geräte konsequent weiter und sie sind wenige Tage nach Ankündigung schon verfügbar. Wo sind denn die HD-Tablets mit Android? Wenn es das ipad 3 mit ICS geben würde, hätte ich sofort bestellt, aber mit ios kann ich nichts anfangen.

      • Harry Amend

        8. März 2012 at 21:19

        Die Display Auflösung bringt dir relativ wenig solange youtube und co Videos und anderes Material in grottiger Auflösung anbieten. Das mit dem LTE könnte noch einen Schuss in den Ofen werden da in Deutschland eine andere Frequenz herrscht als in den USA, das wurde heute schon bemängelt.
        Ob man jetzt ein Tablet mit der hohen Auflösung und LTE jetzt schon braucht sei mal dahin gestellt, das muss auch jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist aber das mein bei den andriod Tablets eine logische Weiterentwicklung vergebens sucht., man hingt da nach wie vor unerklärlich dem iPad hinterher und das schon vor der Veröffentlichung des "New iPad" der dritten Generation.
        Keine Frage andriod auf dem Smartphone ist einfach Klasse, aber ein andriod Tablet kommt mir nach wie vor nicht ins Haus, wenn dann nur ein iPad.

  2. Elv

    7. März 2012 at 20:03

    Woher hast Du die Information, dass LTE nur für AT&T, Bell, Telus, Rogers und Verizon verfügbar ist?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      7. März 2012 at 20:04

      Stand bei Engadget so

      • Elv

        7. März 2012 at 20:08

        Danke, andere Blogger (auch deutsche) hatten keine Einschränkung angegeben

      • Elv

        7. März 2012 at 20:14

        Habe es mal nachgelesen. Ist nicht 100% klar, aber ich denke, dass es eine beispielhafte Aufzählung ist und nicht eine Beschränkung!
        Sonst müsste Apple zwei Modelle ausliefern, was natürlich nicht undenkbar ist, aber ich glaube es eher nicht!

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        7. März 2012 at 20:22

        Naja, vorerst eine Beschränkung, klar wird das irgendwann auch mit LTE hierzulande angeboten werden.

      • Elv

        7. März 2012 at 20:47

        apple.com/ipad/features/

        2 Data plan is sold separately. 4G LTE coverage is not available in all areas and varies by carrier. See your carrier for details.

        IMHO: Keine Beschränkung des iPad, eher der Provider!

      • Elv

        7. März 2012 at 20:51

        apple.com/de/ipad/features/

        2 Datentarife separat erhältlich. Die 4G LTE Abdeckung ist nicht in allen Regionen verfügbar und abhängig vom Anbieter. Nähere Informationen sind beim jeweiligen Mobilfunkanbieter erhältlich.

  3. alex

    7. März 2012 at 20:39

    Wahnsinns Display stellt alles andere in den Schatten,
    das wars aber leider schon wieder nichts „Weltbewegendes“

  4. marco

    7. März 2012 at 21:44

    Das erste was mir gefällt. Maß der Dinge fürs Erste.

  5. tobbis

    8. März 2012 at 09:15

    Also, bis auf das Display ist nichts wirklich weltbewegendes dabei. Für mich lohnt sich kein Umstieg vom iPad 2 auf "das neue iPad". Wenn Android mal mehr für die Softwareentwickler tun würde, a la Apple dann würde ich mir auch ein Android Tablet kaufen. In meinen Augen ist die Hardware nur zu 50% relevant, die restlichen 50% machen die Software die für ein System angeboten wird aus. Und da versteht Apple im vergleich zu Google wie es zu funktionieren hat.

  6. Marv

    8. März 2012 at 10:04

    Bis auf das Display nichts "Weltbewegendes" …
    Wobei ich mich langsam frage, wenn doch schon die kleinen 9/10 Zoll Displays diese hohe Auflösung schaffen, wo bleibt denn die Weiterentwicklung für die Desktop Monitore….

    Nur das Gewicht ist wieder ein Rückschritt, dabei finde ich, dass die Tablets eher ein wenig leichter werden sollten! Denn die über 600g auf Dauer finde ich nicht so angenehm.

    Das der neue Prozessor im Ipad dem Tegra 3 überlegen sein soll ist auch keine so große Leistung, schließlich ist Tegra 3 schon fast ein Jahr alt. Diese Zeit macht bei GPU und CPU immer eine Menge aus ^^

  7. Elv

    8. März 2012 at 20:54

    Apple Deutschland hat sich gegenüber der Nachrichtenagentur DPA inzwischen zum Thema geäußert und lässt verlauten, dass auch die hierzulande verkauften iPads nur mit den US-Frequenzen klar kommen. Demnach sei eine LTE-Nutzung in Deutschland damit nicht möglich.

    • Elv

      8. März 2012 at 20:56

      Jedes LTE – so scheint es mir – macht mit einer andere Frequenz herum … Was soll der Mist? Nicht mal zwischen den deutschen Providern gibt es scheinbar Einigkeit!

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        8. März 2012 at 23:30

        Man munkelt, dass Telekom morgen eine Lösung bringt, zumindest gibt es morgen eine Mitteilung.

  8. Harry Amend

    9. März 2012 at 07:36

    Angeblich bastelt die Telekom schon an eine Lösung und soll da auch in kürze was vorstellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt