Folge uns

Allgemein

Auf Microsofts Spuren – Android Gingerbread mit Mindestvoraussetzungen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Windows Phone 7 von Microsoft setzt gewisse Mindestvoraussetzungen für Smartphones fest, wozu unter anderem bestimmte Display-Auflösungen gehören aber auch überflüssige Details wie drei vorgeschriebene Tasten auf der Frontseite eines Gerätes.

Die nächste Android Version namens Gingerbread hat ebenfalls Mindestvoraussetzungen. Zumindest behauptet dies der recht bekannte Smartphone-Insider Eldar Murtazin. Laut dessen Aussagen muss ein Smartphone für Google Android Gingerbread mindestens einen 1GHz Prozessor, 512MB RAM und ein Display mit 3,5” Diagonale aufweisen. Bei Smartphones die ein Display mit über 4” Diagonale besitzen, bietet Gingerbread die Unterstützung für eine Auflösung von 1280×760 Pixel. Man kann also davon ausgehen das jetzige Geräte wie das HTC Desire (Testbericht), Google Nexus One und Samsung Galaxy S auch Gingerbread erhalten werden oder zumindest könnten.

Gingerbread soll Gerüchten zufolge schon in diesem Oktober erscheinen. Fragt sich ab wann dann nun Google den angekündigten Rhythmus für alljährliche neue Android Version beginnen möchte.

image

Quelle

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Phone Magazine

    30. Juni 2010 at 23:16

    Ich finde das mit den Mindestvoraussetzungen eine gute Sache. Das definiert eine Art Mindeststandard, der erfüllt werden muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt