Das mit den Gerüchten und Leaks (Kommentar)

HTC_M7_render

Einige unser Leser spekulieren gern vor dem Marktstart von neuen Geräten über deren Design und deren technischen Spezifikationen, was auch ich persönlich irgendwie gern tue, andererseits erhalten wir dafür auch oft Kritik. Es ist bei Gerüchten oft recht schwer zu sagen, ob die meist als anonyme Tipps eingegangen Infos wirklich echt sein könnten oder doch nur ein schlechter Witz sind. Gut, technische Daten lassen sich meist abschätzen, doch bei Bildern ist das in der Regel nicht ganz so einfach.

So wird natürlich wieder über das heute aufgetauchte Rendering zum Motorola X Phone heiß diskutiert. Die fehlende Ohrmuschel (das Gitter dafür) und die unterschiedlichen Uhrzeiten lassen vermuten, dass es ein Fake ist, allerdings spricht das nicht unbedingt zu 100 Prozent für diese Fake-Theorie. Ich erinnere gern immer wieder an das erste Rendering vom HTC One, das jeder hätte in Paint nachbasteln können und daher sofort als schlechter Fake verschrien wurde. Letzten Endes zeigte es aber das finale Design. Offenbar wurde es von einem Insider gesehen und dann in Photoshop oder einem ähnlichen Tool nachgebaut. Das kurze Zeit später aufgetauchte Gehäuse, welches einem Windows Phone von HTC sehr ähnelte wurde dann wiederum von vielen als Echt empfunden, doch um das HTC One handelte sich dann ja bekannterweise doch nicht.

Das also erst als Fake gehandelte Bild, welches offensichtlich nicht von HTC stammte war echt. Ganz ähnlich war es zuvor beim Nexus 4. Auch davon war ein Pressebild aufgetaucht, mit einem merkwürdigen Screenshot. Auf dem Screenshot war beispielsweise die Uhr in der Benachrichtigungsleiste zentriert, was bei Android nur mit Root-Anpassungen möglich und kein Standard von Android ist. Aber das Bild zeigte eben das finale Design des Nexus 4 und war nur leicht angepasst, um es offenbar zu vervollständigen.

Ein ebenfalls noch aktuelles Beispiel ist die Pixelstruktur des Galaxy S4-Displays, die tatsächlich anders als bei bisherigen AMOLED-Displays von Samsung aufgebaut ist. Das Gerücht dazu stammte damals von Digitimes, die sich leider in den letzten Monaten bzw. schon Jahren sonst eher als schlechte Quelle behaupteten. So viel dazu. Noch ein Beispiel gefällig? Wie wäre es mit der PowerVR-GPU des Exynos 5 OCTA. Am Entwickler dieser GPUs ist Apple zu 10 Prozent beteiligt, was für viele gegen einen Einsatz einer solchen GPU sprach, dennoch bestätigten sich die Gerüchte aus Januar dann im März.

Ich kann euch jetzt natürlich auch mindestens genauso gute Beispiele für Gerüchte nennen, die sich letztlich nicht bestätigten. Eigentlich wollte ich damit nur sagen, dass Gerüchte und Spekulationen einfach dazugehören und wir hier gern spekulieren. Keiner ist gezwungen unsere Meinung zu teilen, doch es gibt eben zahlreiche Beispiele, die für die Berichterstattung über Gerüchte und Spekulationen sprechen. Im Prinzip versuchen wir natürlich trotz der täglich herrschenden Eile Fakes herauszufiltern und vorher zu erkennen, was aber eben wie gerade erläutert nicht immer einfach ist.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]