Folge uns

Allgemein

Deshalb wurde Facebook Home vorgestellt (Infografik)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Inzwischen sollte jeder mitbekommen haben, dass gestern Abend Facebook Home vorgestellt wurde, eine grafische Oberfläche für den Lock- und Homescreen bei Android. Facebook muss diesen Weg gehen, denn die mobile Nutzung des Netzwerks wird immer intensiver.

Das merken wir nicht nur selbst im Alltag, sondern das belegen auch interessante Umfragen und Statistiken. Während vor einem Jahr die Facebook-Nutzer „ihr Netzwerk“ noch fast zu gleichen Teilen mobil und am PC besuchten, hat sich die mobile Nutzungsdauer inzwischen fast verdoppelt.

Das ergeben aktuelle Zahlen von JP Morgan und comScore, die über die letzten Monate verschiedene Messungen vornahmen. Zwar zeigt die Statistik nur Zahlen für den US-Markt, doch in Europa oder Asien dürfte das nicht viel anders aussehen. So verbringt der „durchschnittliche Nutzer“ fast 800 Minuten im Monat mobil auf Facebook aber nur 320 Minuten am PC.

Facebook Home war also nur eine logische Konsequenz, die irgendwann so kommen musste. Ähnlich ging man bei iOS und Windows Phone vor, wo die Nutzung des Netzwerks teilweise über die Apps des Betriebssystems möglich ist, ohne die Facebook-App öffnen zu müssen.

Generel wird in den letzten Jahren alles mobiler, denn Smartphones und Tablets lösen zunehmend den Heim-Computer ab.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(Quelle Statista)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt