Neues iPhone bescherrt Gizmodo Redakteur eine Hausdurchsuchung

Nachdem Gizmodo mit über 40 Millionen Visits auf ihrer Webseite an nur zwei Tagen durch den Kauf und der Präsentation des neuen iPhones mehr als nur Ruhm erlangte, kommt es jetzt ganz böse. Wie m4gic.net berichtet, musste der Gizmodo Redakteur Jason Chen nun eine Hausdurchsuchung hinnehmen. Dabei wurde von der Polizei wohl ein PC beschlagnahmt um herauszufinden welche noch unbekannte Person die ca. 5000$ für das gefundene iPhone von Gizmodo erhielt. Was das für den Verkäufer und Käufer Gizmodo bedeuten kann, sollte jedem klar sein.

image

  • Pingback: Tweets die Neues iPhone bescherrt Gizmodo Redakteur eine Hausdurchsuchung erwähnt -- Topsy.com()