Folge uns

Android

o2 bringt mit TU Me einen eigenen WhatsApp-Konkurrenten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

tume-590x333

tume-590x333So, wir haben WhatsApp, Ping, Kik, ChatOn… um damit nur wohl mit die bekanntesten Multiplattform-Messenger mal auf den Schirm zu bringen, zudem werden die großen Provider zusammen mit dem europaeischen Mobilfunkverband GSMA einen eigenen Messenger namens Joyn im Sommer launchen, welcher dann quasi die SMS ersetzen und sicher auch großen Konkurrenten wie WhatsApp den Rang ablaufen soll. Die Auswahl an derartigen Messaging-Diensten ist definitiv groß genug, fast zu groß, dennoch bringt auch o2 selbst nun noch einen eigenen Dienst an den Start.

Dieser wird auf den Namen „TU Me“ hoeren, ermoeglicht dann die Kommunikation via Nachrichten und sogar kostenlosen Telefonaten, alle Aktionen mit den jeweiligen Kontakten werden in den einzelnen Timelines festgehalten und die Chat-Protokolle sogar in der Cloud gesichert, damit diese nicht verloren gehen koennen.

TU Me ist definitiv nicht viel mehr als ein typischer Messenger, den es eben schon zuhauf gibt, dennnoch bereits heute auf dem iPhone an den Start ging und demnaechst auch mit einer Android-Version im Play Store aufschlagen wird. Nachvollziehen kann ich die Anstrengungen niht so richtig, diese duerften sich nicht lohnen, da die Platzhirsche mit solchen Einzelaktionen kaum vom Markt zu verdraengen sind. Mehr Infos zu Tu Me findet ihr natuerlich auf der offiziellen Webseite zum Dienst. [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

3 Kommentare

3 Comments

  1. Wishu

    9. Mai 2012 at 17:04

    Du erinnerst dich an das Gespräch bei Google+ mit den Standards? Eindrucksvoll bewiesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt