Samsung Kies Beta für Mac zum Download!

[aartikel]B004Q3QSWQ:left[/aartikel]Endlich, Samsung hat es geschafft eine erste Beta-Version von Samsung Kies zu veröffentlichen. Bisheriges ganz großes Problem von Samsung-Smartphones war, das sich Geräte nur über Kies aktualisieren lassen, es aber für Mac bisher kein Kies gab. So war die Aussage von Samsung Mitarbeitern bis dato eben – „Updates via Kies nur mit einem Windows PC“.

So kann ich Mac-Nutzern endlich die gute Nachricht übermitteln und euch hier zum Download durchwinken. Über Feedback von Mac-Nutzern mit Samsung-Geräten würde ich mich natürlich sehr freuen. Derzeit funktioniert es allerdings nur mit dem Galaxy S 2 und Galaxy Tab. (via)

  • Fehlt nur noch eine Möglichkeit das Galaxy auch mit Linux zu aktualisieren.
    Eigentlich ein totaler Käse ein Androidhandy nicht mit Linux verwenden zu können.

    • Die Schuld ist nicht bei Android/Google sondern bei Samsung zu suchen, die sind ja die einzigen welche nicht Over-The-Air Updates anbieten.

      • Elv

        Wie ich schon sagte. Es ist ein erhebliches Problem, dass Google nur das Basissystem baut und keine echte Infrastruktur anbietet oder fordert. Die Handy-Hersteller sehen auch nur ihr Gerät und nicht das Umfeld. Das kommt dabei raus.

  • Elv

    Die Holle scheint zum vierten Mal zuzufrieren.

  • Elv

    Da sagst Du was wahres. Besonders weil Android ja selbst auf Linux basiert.

    Seltsam, das wieder nur zwei Geräte gehen. Man kann sich schon wundern, was Samsung da treibt. Ein KIES für Mac für zwei Bada gibt es schon länger. Vor zwei Wochen noch die Hotline genervt, die wussten nichts oder durften nichts wissen

  • Joe

    so, ist installiert… 38,2 mb meines kostbaren ssd-platzes will die kies-beta haben…genehmigt.
    verbindung ging schnell und unkompliziert… was zuerst auffällt: noch ist nicht alles ins deutsche übersetzt… aber das bisl englisch ist für jeden verständlich ;-)
    syncen >> geht ; datensicherung >> geht ; itunes-wiedergabeliste einfügen klappt reibungslos… scheint soweit alles zu funktionieren…bis auf ein firmwareupdate…da wird darauf hingewiesen das dieses feature in der beta nicht verfügbar ist bzw erst mit der vollversion kommt… zu der windows-version sehe ich jetzt keine unterschiede, menüs und farben >> alles gleich…

    • Elv

      Alle Playliste? Auch die sogenannten "Intelligenten" (alles mit 5 Sternen bewertet z.B.)

      *Cool* Endlich kommt Bewegung in den Markt. Da es aber alles so lange gedauert hat, werde ich jetzt aber noch den 06.06.2011 abwarten. Ihr wisst ja sicher, was dort ansteht.

      • Joe

        das hab ich nicht ausprobiert bzw. hab keine "intelligente" liste.. muss ich eventuell mal heute abend probieren ob das klappt…

        • Elv

          Bei SE geht es mit dem MediaSync … denke, dass Samsung es wohl auch hin bekommt. Der Schnittstelle zu iTunes es es eigentlich einerlei!

          • Elv

            Funktioniert nicht, weil Samsung's KIES alles Daten nach "/Applications/KIES/MSDB.db" kopiert, was schon schlimm genug ist, aber getopt wird es dadurch, das die Stelle für benutzerspezifische Daten völlig ungeeignet ist. (s. auch meine Mails an Samsung, Kundennummer geändert)

        • Elv

          Ähm, oeinlich! DANKE!

    • Elv

      "zu der windows-version sehe ich jetzt keine unterschiede, menüs und farben >> alles gleich… "

      Also nicht wirklich Apple-Human-Interface-Guideline? Ok, ich muss zu Hause mal gucken, in der Firma habe ich nur den Windows-Mist!

      • Du hast auch schon zu viel Äpfel gegessen, oder?

        • Elv

          Nee, aber ich habe zuviel Windows und Visual Studio in der Firma! Von daher muss privat 100% Microsoft-free sein!

          Vor Apple gibt es eine Guildline zur Gestalltung der Oberfläche, so dass DAU sich in jedem Programm zurecht finden soll, weil es einheitlich designed wurde. Inzwischen akzeptieren auch Macies, wenn es anders aussieht, mit mehr oder weniger naserümpfen. In den Tagen vor OS X (oder vor Intel) gab es erstklassige Programme, die nicht gekauft wurden und in Berichten zerrissen wurden, weil die Apple Human Interface Guideline nicht eingehalten wurde.

          Unter Windows ist ein derartiges durcheinander an Oberflächen, dass sich das von euch eh keiner vorstellen kann.

    • Elv

      Also bei mir funktioniert nicht so viel!

      ITunes Wiedergabeliste hinzufügen … Da tut sich gar nichts, außer dass das Menü zuklappt

      Nach einer Weile klicken kam der Beachball of Death und ich konnte das Programm nur noch "Sofort beenden"

      Mal auf die finale Version warten!

      • Elv

        Ich lasse mal laufen. Der Beachball (Programm reagiert nicht) kommt eine Zeit nach "ITunes Wiedergabeliste hinzufügen" … Kein Vorschrittsbalken oder Hinweise. Wird in der finalen Version hoffentlich transparenter!

        • Elv

          Ich denke nach fast vier Stunden kann ich mal abbrechen.

          KIES reagiert immer noch nicht. Rechenleistung, Netzwerkaktivität und Plattenzugriffe finden nicht statt. Das Programm hat eine Reihe von offenen Dateien aus meiner iTunes Bibliothek gehabt, was sich aber auch nicht verändert hat. Einige M4A und zwei M4V Dateien.

          Macht jetzt erstmal keinen wirklich guten Eindruck. Die Oberfläche ist akzeptabel Funktionen sind bei mir keine ausführbar, da sich das Programm aufhängt.

          Habe ein Fehlerlog, dass ich Samsung mal zusenden werde …. Hoffentlich geht das auch irgendwie!
          /Library/Logs/DiagnosticReports/Kies_2011-06-02-HHmmSS_rechner

  • Joe

    ach ja, hab vergessen zu erwähnen das ich ein samsung galaxy s2 für den kurztest verwendet habe ;-) ist neben dem iphone4 mein neuer begleiter seit 5 tagen und ich muss sagen >>> bin begeistert von dem teil… jetzt verstehe ich aber auch warum apple samsung verklagt ;-) gut abgeschaut und in einigen teilen verbessert :-)

  • Denise

    Und ich habe mir extra ein Windows Notebook gekauft :D. Ne, quatscht… :D

  • Elv

    OH MY GOD … Tod umfall! Habe mir das Samsung-Package angeguckt. Die installieren Kernel-Extention (wozu überhaupt?) nach /Application, also in den "Programme"-Ordner. Ich glaube man sollte den Junx ein Mac OS X Buch für Einsteiger schenken ARRRRGGGGGGG

  • Elv

    WARNUNG!

    Wenn man in KIES den Menüpunkt "iTunes Wiedergabeliste zur Bibliothek hinzufügen" verwendet. Dann liesst KIES ALLE Dateien der iTunes Bibliothek ein. Alles wird in eine KIES eigene Datenbank eingefügt, die sich im Programm-Ordner von KIES befindet "/Applications/KIES/MSDB.db".

    1. Es dupliziert mal eben euere gesamte Bibliothek (Katastrophe 1)

    2. Eine Synchronisation zwischen iTunes und KIES findet nicht statt (Katastrophe 2)

    3. Persönliche Daten des "/Users"-Ordner werden an globale Stelle kopiert (Katastrophe 3)

    M4A und M4V, die wohl nicht "unterstützt" werden bleiben im Programm als offene Dateien zurück und verschwenden unnötig Resourcen.

    —–

    Sehr geehrter Samsung Kunde,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Bitte bedenken Sie, dass Kies keine Apple-Dateien umwandeln kann. Es
    kann durchaus zu Fehlermeldungen kommen.

    Bitte kopieren Sie in die Kies Datenbank nur reine MP3-Dateien.

    Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
    Gabriele Weiss

    Ihre Samsung Kundennummer lautet: 1234567890

    Bitte beachten Sie, dass Sie aus technischen Gründen die
    Antwort-Funktion Ihres E-Mail-Programms nicht nutzen können.

    Zur Kontaktaufnahme kopieren Sie bitte den folgenden Link in Ihren
    Browser: http / / support . samsung . de / common / contactus.aspx

    Samsung Electronics GmbH
    Customer Contact Center

    —–

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich denke Sie haben die Problematik ihres Ansatzes für KIES 2.0 for Mac überhaupt nicht verstanden. Ich bezog mich auf "Menüpunkt – iTunes Wiedergabeliste zur Bibliothek hinzufügen". Aber es offenbart einen schwerwiegenden Design-Fehler des Programms.

    1) Ich verwalte meinen Content (MP3 und M4A Lieder, M4B Hörbücher, M4V Videos, Podcasts und ePub eBooks) in iTunes dort sind die Daten gespeichert. Der überwiegende Teil der Mac-Benutzer wird es ähnlich halten. Diese Daten noch einmal in eine Samsung-Datenbank zu kopieren ist ein unglaublich schlechter Ansatz. Der Content muss nur einmal auf dem Rechner sein, nicht 2mal oder mehrfach.

    2) Es gibt in iTunes intelligene Playliste, deren Inhalte sich aufgrund von Bewertungen oder gespielter Lieder oder der Zeit automatisch verändern. Dadurch, dass KIES die Daten kopiert, werden diese Veränderungen nicht bemerkt. Z.B. eine Liste die alle Lieder mit 5* Bewertungen enthält wird nicht so synchronisiert, wie diese in iTunes angezeigt werden.

    3) Die Daten werden in einem Datenbankfile im Programm-Ordner der Applikation gespeichert. Das darf keinesfalls sein. Mac OS X ist ein Multi-User-System und persönliche Daten haben im Benutzer-Ordner zu liegen. Die Speicherung an globaler Stelle vermischt die Daten verschiedener Benutzer.

    4) Wenn die KIES Datenbank nur MP3 Dateien zur Synchronisation aufnimmt ist das ein weiterer Mangel. Gerade durch das offene Androidsystem wird es ermöglich auch anderen Content abzuspielen. z.B. bietet die App Akimbo die Möglichkeit M4B Hörbücher abzuspielen, diese werden aber nicht Synchronisiert, weil KIES diese nicht unterstützt. Es sollte der Synchronisation egal sein, was diese synchronisiert, da in Android entschieden wird, ob es abspielbar ist.

    Bitte lassen Sie ihre Entwicklung einen Blick auf Sony Ericssons MediaSync Programm werfen. Hier wird die Verwaltung des Content iTunes überlassen und Änderungen an "intelligenten" Playlisten wirken sich auch direkt im geöffenten Programm aus (ohne Neustart oder Neusynchronisation)

    Der von Samsung verwendete Ansatz einer Kopie der Daten noch dazu an einer völlig ungeeigneten Stelle ist der schlechteste aller wählbaren Ansätze für ein Programm zu Synchronisation auf Apple Macintosh Rechnern.

    • Elv

      Sehr geehrter Samsung Kunde,

      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Wir arbeiten ständig daran, die Qualität unserer Produkte weiter zuverbessern. Daher sind wir sehr dankbar, wenn sich unsere Kunden dieZeit für ein konstruktives Feedback nehmen. Wir haben Ihren Vorschlag an unsere Entwicklungsabteilung in Korea weitergeleitet. Bitte haben SieVerständnis, dass wir Ihnen vorab nicht garantieren können, ob IhrVorschlag umgesetzt wird.

      Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.
      Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach

      Gabriele Weiss

      Ihre Samsung Kundennummer lautet: xxxxxxxxxx

      Samsung Electronics GmbH
      Customer Contact Center