Scroogled: Microsoft will mit Anti-Google-Kampagne jetzt auch Geld verdienen

Als Scroogled ist eine großflächig angelegte Anti-Google-Werbekampagne von Microsoft bekannt, jetzt will der Konkurrent des Suchmaschinenriesen mit Merchandise auch noch Geld damit verdienen.

scroogled tasse

Microsoft verkauft weit weniger Smartphones und Tablets, deren Suchmaschine und Browser sind seit Jahren chancenlos und wahrscheinlich werden bald auch noch mehr mobile Computer mit Chrome OS anstatt Windows verkauft. Gründe genug für Microsoft gegen Google aus allen Rohren zu feuern, jetzt auch mit Merchandise. Während Scroogled bisher als amüsante Werbekampagne bekannt war, will der Konzern aus Redmond damit jetzt auch Geld in die Kassen spülen.

Im Microsoft Store gibt es nun auch eine eigene Kategorie für die Anti-Google-Kampagne, in der man Tassen, T-Shirts und Basecaps mit entsprechenden Anti-Werbesprüchen verkaufen möchte. Die Preise sind sogar in Ordnung, Shirts gibt es schon ab 12 Dollar.

Vielleicht wäre Microsoft dann doch besser beraten mehr Geld und Zeit in die eigenen Produkte zu stecken, anstatt in Anti-Kampagnen gegen die Konkurrenz.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via The Verge)

  • Jérôme Willing

    Ohne Worte…

  • Basti

    Ganz ehrlich? Microsoft-Produkte sind top! Ich bin Google und Microsoft Fanboy und würde mich über die Tasse als Geschenk freuen und würde sie genüsslich jedem Google-Kritiker unter die Nase halten, während ich gleichzeitig mit Chrome unterwegs bin.

    Mehr Chromebook als Windows lol solche Scherzbeiträge sollte man eigentlich nur am 1. April oder gar nicht veröffentlichen wenn man mit seiner Seite Geld verdient.