[aartikel]B004NROTX0:right[/aartikel]Eines der größten Probleme für viele Android-Nutzer ist nach wie vor die fehlende Unterstützung der Geräte für Mac OS. Den meisten Herstellern ist es herzlich egal und es gibt keine passenden Software-Lösungen, dies ist besonders unpraktisch wenn Updates nur via PC-Software kommen wie etwa bei Samsung, als Mac-Nutzer schaut man da in die Röhre und auch der Support verweist auf Windows.

Doch Samsung bietet seit einiger Zeit zumindest eine Beta-Version von Samsung Kies für Mac und Sony Ericsson bietet noch etwas mehr, denn mit Media Sync könnt ihr nun euer Sony Ericsson-Smartphone mit iTunes und iPhoto synchronisieren.

Die Software funktioniert ab Mac OS 10.1.11 und ist natürlich kostenlos, den Download gibt es hier. Die Software soll bei den aktuellsten Geräten funktionieren, ich kann das Ganze leider selbst nicht testen und würde mich über Feedback in den Kommentaren sehr freuen. (via)

  • Elv

    Sony Ericssons MediaSync Programm: Hier wird die Verwaltung des Content iTunes überlassen und Änderungen an “intelligenten” Playlisten wirken sich auch direkt im geöffenten Programm aus (ohne Neustart oder Neusynchronisation)

    Sony Ericsson hat als einziger Android-Hersteller ein verwendbares Programm für (Mac) OS X!

    Die folgende Kommunikation mit Samsung hat – auch nach über 2 Monaten nicht von ihrer Gültigkeit verloren! Ich habe erst Gestern wieder KIES aktualisiert und getestet!

    3. Juni 2011 at 21:56

    WARNUNG! WARNUNG! WARNUNG! WARNUNG! WARNUNG! WARNUNG! WARNUNG!

    Wenn man in KIES den Menüpunkt “iTunes Wiedergabeliste zur Bibliothek hinzufügen” verwendet. Dann liesst KIES ALLE Dateien der iTunes Bibliothek ein. Alles wird in eine KIES eigene Datenbank eingefügt, die sich im Programm-Ordner von KIES befindet “/Applications/KIES/MSDB.db”.

    1. Es dupliziert mal eben euere gesamte Bibliothek (Katastrophe 1)
    2. Eine Synchronisation zwischen iTunes und KIES findet nicht statt (Katastrophe 2)
    3. Persönliche Daten des “/Users”-Ordner werden an globale Stelle kopiert (Katastrophe 3)

    M4A und M4V, die wohl nicht “unterstützt” werden bleiben im Programm als offene Dateien zurück und verschwenden unnötig Resourcen.

    —————————————————————————————————————————-

    4. Juni 2011 at 13:48
    Sehr geehrter Samsung Kunde,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Bitte bedenken Sie, dass Kies keine Apple-Dateien umwandeln kann. Es
    kann durchaus zu Fehlermeldungen kommen.

    Bitte kopieren Sie in die Kies Datenbank nur reine MP3-Dateien.

    Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
    Gabriele Weiss

    Ihre Samsung Kundennummer lautet: 1234567890

    Bitte beachten Sie, dass Sie aus technischen Gründen die
    Antwort-Funktion Ihres E-Mail-Programms nicht nutzen können.

    Zur Kontaktaufnahme kopieren Sie bitte den folgenden Link in Ihren
    Browser: http://support.samsung.de/common/contactus.aspx

    Samsung Electronics GmbH
    Customer Contact Center

    • Elv

      5. Juni 2011 at 09:27
      Sehr geehrte Damen und Herren,

      ich denke Sie haben die Problematik ihres Ansatzes für KIES 2.0 for Mac überhaupt nicht verstanden. Ich bezog mich auf “Menüpunkt – iTunes Wiedergabeliste zur Bibliothek hinzufügen”. Aber es offenbart einen schwerwiegenden Design-Fehler des Programms.

      1) Ich verwalte meinen Content (MP3 und M4A Lieder, M4B Hörbücher, M4V Videos, Podcasts und ePub eBooks) in iTunes dort sind die Daten gespeichert. Der überwiegende Teil der Mac-Benutzer wird es ähnlich halten. Diese Daten noch einmal in eine Samsung-Datenbank zu kopieren ist ein unglaublich schlechter Ansatz. Der Content muss nur einmal auf dem Rechner sein, nicht 2mal oder mehrfach.

      2) Es gibt in iTunes intelligene Playliste, deren Inhalte sich aufgrund von Bewertungen oder gespielter Lieder oder der Zeit automatisch verändern. Dadurch, dass KIES die Daten kopiert, werden diese Veränderungen nicht bemerkt. Z.B. eine Liste die alle Lieder mit 5* Bewertungen enthält wird nicht so synchronisiert, wie diese in iTunes angezeigt werden.

      3) Die Daten werden in einem Datenbankfile im Programm-Ordner der Applikation gespeichert. Das darf keinesfalls sein. Mac OS X ist ein Multi-User-System und persönliche Daten haben im Benutzer-Ordner zu liegen. Die Speicherung an globaler Stelle vermischt die Daten verschiedener Benutzer.

      4) Wenn die KIES Datenbank nur MP3 Dateien zur Synchronisation aufnimmt ist das ein weiterer Mangel. Gerade durch das offene Androidsystem wird es ermöglich auch anderen Content abzuspielen. z.B. bietet die App Akimbo die Möglichkeit M4B Hörbücher abzuspielen, diese werden aber nicht Synchronisiert, weil KIES diese nicht unterstützt. Es sollte der Synchronisation egal sein, was diese synchronisiert, da in Android entschieden wird, ob es abspielbar ist.

      Bitte lassen Sie ihre Entwicklung einen Blick auf Sony Ericssons MediaSync Programm werfen. Hier wird die Verwaltung des Content iTunes überlassen und Änderungen an “intelligenten” Playlisten wirken sich auch direkt im geöffenten Programm aus (ohne Neustart oder Neusynchronisation)

      Der von Samsung verwendete Ansatz einer Kopie der Daten noch dazu an einer völlig ungeeigneten Stelle ist der schlechteste aller wählbaren Ansätze für ein Programm zu Synchronisation auf Apple Macintosh Rechnern.

      —————————————————————————————————————————-

      6. Juni 2011 at 11:35
      Sehr geehrter Samsung Kunde,

      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Wir arbeiten ständig daran, die Qualität unserer Produkte weiter zu
      verbessern. Daher sind wir sehr dankbar, wenn sich unsere Kunden die
      Zeit für ein konstruktives Feedback nehmen. Wir haben Ihren Vorschlag an
      unsere Entwicklungsabteilung in Korea weitergeleitet. Bitte haben Sie
      Verständnis, dass wir Ihnen vorab nicht garantieren können, ob Ihr
      Vorschlag umgesetzt wird.

      Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

      Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
      Gabriele Weiss

      Ihre Samsung Kundennummer lautet: xxxxxxxxxx

      Samsung Electronics GmbH
      Customer Contact Center

      —————————————————————————————————————————-

      9. Juni 2011 at 17:41
      Die Antwort zu KIES für Mac OS X ist toll. Gibt es glaube ich vorgekaut bei Samsung für Supporter:

      Sehr geehrter Herr ——–,

      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Um eine Verbindung zwischen Ihrem Samsung Mobiltelefon und Ihrem Computer herstellen zu können, empfehlen wir
      Ihnen, Ihre Samsung Kies 2.0 Software noch
      einmal vollständig von Ihrem Computer zu deinstallieren und diesen anschließend neu zu starten. Laden Sie sich nun die
      aktuelle Softwareversion der Software
      Samsung Kies 2.0 aus dem „Download Center“ unserer Homepage http://www.samsung.de herunter. Das „Download Center“
      finden Sie unter folgendem Link: http://samsung.de/de/consumer/kies.aspx

      Sollten Sie den Link nicht über Ihr E-Mail-Programm öffnen können, kopieren Sie ihn bitte in die Adressleiste Ihres Internet-
      Browsers.

      Bitte installieren Sie die Software auf Ihrem Computer unter Berücksichtigung der folgenden Hinweise:

      – Adobe Flash Player (Version 10 oder höher)
      – Windows Media Player (Version 10 oder höher)
      – .NET Framework (aktuellste Version)
      – deaktivieren des Virenscanners und der Firewall
      – Windows-Updates (Bitte manuell aktualisieren)
      – Windows XP/Windows Vista (ServicePack 2 oder höher)
      – Installieren Sie das Programm mit Administrator-Rechten

      Nach dem ersten Start der Software beenden Sie diese bitte wieder. Schließen Sie nun Ihr Samsung Mobiltelefon an Ihrem
      Computer an und warten Sie, bis
      dieser Ihnen in der unteren rechten Taskleiste die neue Hardware anzeigt. Starten Sie nun Kies. Jetzt ist eine
      Kommunikation zwischen Ihrem Samsung Mobiltelefon und Ihrem Computer möglich.

      Andernfalls empfehlen wir Ihnen, es an einen anderen USB – Port auszuprobieren oder einen anderen Computer (z.B. bei
      einen Bekannten oder einen
      Arbeitskollegen) zu verwenden. So schließen Sie einen Fehler an Ihrem Betriebssystem aus.

      Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.

      Mit freundlichen Grüßen aus Schwalbach
      Ralf Bender

      • Elv

        Die Antwort vom 9. Juni 2011 at 17:41 ist einfach nur lächerlich!

  • Mario Eilert

    Kies geht bei mir gar nicht auf den Mac.Mit Lion funzt es nicht.

    Kommt immer das Handy wird nicht unterstützt. Samsung Armani

    • Elv

      Weiss nicht, ob man roh darum sein soll oder nicht. Bin noch mit SL unterwegs, aber KIES ist ein Desaster!

  • Pingback: Smartphone und PC synchronisieren()