Man hat bei der Telekom die ersten Veränderungen umgesetzt, Videos werden bei gebuchtem StreamOn-Paket jetzt nicht mehr auf 480p gedrosselt. Stattdessen ist Streaming in HD bzw. voller Qualität möglich, so wie es die Bundesnetzagentur forderte und letztlich vor Gericht durchsetzen konnte. Dazu schreiben die Kollegen von Teltarif folgendes: „Alle Kunden, die die Option StreamOn Music&Video […]

Man hat bei der Telekom die ersten Veränderungen umgesetzt, Videos werden bei gebuchtem StreamOn-Paket jetzt nicht mehr auf 480p gedrosselt. Stattdessen ist Streaming in HD bzw. voller Qualität möglich, so wie es die Bundesnetzagentur forderte und letztlich vor Gericht durchsetzen konnte. Dazu schreiben die Kollegen von Teltarif folgendes: „Alle Kunden, die die Option StreamOn Music&Video Max gebucht haben, können Video-Inhalte ab sofort in der Qualität streamen, die der Anbieter bereit­stellt. Die Begren­zung auf „DVD-Qualität“, wie die Telekom 480p bezeichnet hat, gibt es nicht mehr.“

Telekom schaltet StreamOn auch für EU-Roaming frei

Im September folgt die nächste Veränderung, dann ist das StreamOn-Paket für Videos auch im EU-Ausland nutzbar. Bisweilen haben sich die Anbieter derartiger Zero-Rating-Angebote immer diverse Einschränkungen im Kleingedruckten vorbehalten, doch dagegen ging nicht nur die Bundesnetzagentur von Anfang an vor und zuletzt auch mit Erfolg. Preiserhöhungen soll es trotz der Veränderungen nicht geben.

StreamOn, Pass und Co lassen Mobilfunkpreise steigen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.