Heute wurde auf dem Mobile World Congress das neue mobile Betriebssystem von Microsoft vorgestellt. Windows Phone 7 Series ist nicht mehr zu vergleichen mit dem alten Windows Mobile 6.5 und seinen Vorgängern. Die Oberfläche ist auch mit keinem anderen System auf den ersten Blick zu vergleichen und Micrsoft darf sich wie Google bei Android behaupten ein eigenes System auf die Beine gestellt zu haben. Microsoft entwickelt eine Oberfläche welche über sogenannte Hubs gesteuert wird. Es gibt Hubs wie Pictures und Office welche die Grundauswahl darstellen. Zu vergleichen eventuell wie die einzelnen Tabs der HTC Sense Oberfläche. Alles wirkt sehr nett, hübsch, schlicht und auch überflüssige 3D Effekte wie sie teilweise auf den großen Systemen Vista und 7 zu finden sind, sind hier nicht vorhanden. Die Hubs sind in mehrere Kategorien aufgeteilt und bieten auch die Einbindung von Social Networks an, dies ist bei einem iPhone oder Android nicht der Fall und bisher immer über Software aus dem App Store und Market zu lösen. Mir gefällt das neue Windows Phone 7 Series und es hat hohes Potenzial, Microsoft hat es verstanden das alte System wegzuschieben und einen Neubeginn zu wagen welcher absolut gelungen ist. Ob es hält was es verspricht werden wir bald auf finalen Geräten sehen.

Neu sind auch die Einbindung von X-Box Live Angeboten sowie die Integrierung von Zune.