Es gibt zumindest auf Desktoptgeräten nach längerer Zeit ohne Veränderung einen neuen Browser, der jetzt den zweiten Rang nach Marktanteilen für sich beansprucht. Lange hatte Firefox einen kleinen aber bequemen Vorsprung, doch seit ein paar Monaten gehen Marktanteile stetig verloren. Der ganz neue Edge-Browser von Microsoft scheint hingegen beliebter zu werden, die neue Chromium-Basis wird sehr stark beworben und das funktioniert. Wir berichteten im Februar von einer Kampagne gegen Firefox.

Andere Browser nur an Desktopgeräten noch relevant

Laut Netmarketshare-Daten gab es zuletzt einen Wechsel auf dem zweiten Rang, Edge konnte auf 7,59 % Marktanteile springen und Firefox fiel auf 7,19 %. Ein vorerst kleiner Unterschied, der dem Trend zufolge demnächst noch deutlich größer werden müsste.

Auf Mobilgeräten tut sich derweil nicht viel. Hier sind alle Browser neben Chrome und Safari im Grunde genommen komplett ohne Relevanz. Es gibt bislang auch noch keinen mobilen Edge mit Chromium-Basis, der dann insbesondere im Vergleich mit Google Chrome deutlich interessanter wäre.

Bleeping Computer

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.