OnePlus bricht Rekorde bei der Displayqualität und Xiaomi will den Kameras in zukünftigen Highend-Smartphones einen nächsten Sprung verpassen.

DisplayMate will schon heute verraten können, dass das kommende OnePlus 8 über das vorläufig beste Smartphone-Display am Markt verfügt. Oder jedenfalls kann es mit der absoluten Topspitze mithalten, das verrät der jetzt angekündigte Labortest. Schon vor einigen Monaten hatte OnePlus verraten, dass man mit der 8er Serie auf 120 Hz aufstocken möchte und wer der Entwicklungs-Partner war. Verantwortlich dafür ist nämlich auch Samsung, der jährliche Titelträger des „Best Smartphone Display Award“ von Displaymate.

Man scheint diesmal auch an die eigene Kundschaft die besten AMOLED-Display auszuliefern. Davon profitiert OnePlus. „Laut der Analyse von DisplayMate werden mit dem Display der OnePlus 8 Serie mehr als zehn Leistungsrekorde für Smartphones in praktisch allen Schlüsselkategorien für die besten Displays auf dem Markt erreicht oder sogar gebrochen, darunter Farbgenauigkeit, Bildkontrast, Anzeigehelligkeit und Displayreflektion, wobei in vier Kategorien der Wert optisch nicht mehr von einem perfekten Wert zu unterscheiden ist.“

Xiaomi stürzt sich auf Megapixel-Rekord

Es sind nur Gerüchte und doch klingen sie plausibel. Xiaomi hatte zunächst eine 108 MP Kamera mit Samsung für Smartphones entwickelt, demnächst soll schon der nächste Schritt folgen. In Gerüchten berichten vermeintliche Insider von einem 144 MP Kamerasensor, der in den Smartphones Mi CC10 (Mi Note 11) und Mi 10S Pro stecken könnte.

Bei 144 MP könnte Xiaomi sogar 12 einzelne Pixel zu einem gemeinsamen „binnen“, um schlussendlich noch 12 MP Fotos produzieren zu können. Ein erneut wachsender Bildsensor und neue Entwicklungen für das Pixel-Binning könnten wieder der Lichtaufnahme und dem Detailreichtum zuträglich sein.

Kamera-Vergleich: Huawei P40 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Ultra (Video)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.