Folge uns

Tarife

Congstar Allnet Flat: Telekom-LTE ist jetzt immer inkludiert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Smartphone Header

Es hat sich im Bereich deutscher Mobilfunktarife erneut etwas getan. Congstar kündigt an, in weiteren Tarifen grundsätzlich die Netzabdeckung seinen Kunden via LTE ohne Zusatzkosten anzubieten. Bedeutet nicht nur ein durchschnittlich schnelleres Internet, sondern im Regelfall ein grundsätzlich besserer Netzausbau für mobiles Internet. Außerdem können wir von höheren Kapazitäten profitieren, wenn zum Beispiel sehr viele Kunden in wenige Mobilfunkstandorte gleichzeitig eingebucht sind. Ich persönlich bin ein großer Fan vom Telekom-Netz, in welchem die Allnet-Flatrate-Tarife von Congstar funken.

Congstar stattet weitere Tarife mit kostenloser LTE-Option aus

Congstar hat einen Tag nach den neuen Konditionen der Fair Flat angekündigt, dass in diesem Tarif und in der Allnet Flat sowie Allnet Flat Plus die LTE 25-Option demnächst grundsätzlich inkludiert ist. Nachfolgend die von Congstar mitgeteilten Informationen.

Der Mobilfunkanbieter congstar macht LTE 25 bei seinen Postpaid-Tarifen congstar Allnet Flat, congstar Allnet Flat Plus und congstar Fair Flat zum Standard. Ab heute werden die Bestandskunden schrittweise umgestellt. Sie können dann automatisch und ohne Zusatzkosten mit max. 25 Mbit/s im LTE-Netz surfen. Die Umstellung wird voraussichtlich bis spätestens Mitte März automatisch bei den entsprechenden Kunden erfolgt sein.

Neukunden profitieren ab Ende Februar

Ab Ende Februar können auch alle Neukunden der congstar Allnet Flat Tarife und der congstar Fair Flat automatisch und kostenfrei LTE 25 nutzen. Dies gilt ebenso für die angepasste congstar Fair Flat, die ab Anfang März im Rahmen einer Tarif-Aufwertung eine einfachere Tarifstruktur, mehr Datenvolumen in den höheren Stufen und eine SMS Flat beinhalten wird.

Mit LTE 25 profitieren congstar Kunden der Fair Flat und der Allnet Flat Tarife ohne Aufpreis von einer noch dichteren Netzabdeckung und einem höheren Datendurchsatz. Um noch schneller mit max. 50 Mbit/s im LTE-Netz zu surfen, können Neu- und Bestandskunden weiterhin die LTE 50 Option für 3 Euro pro Monat jederzeit flexibel hinzu- oder abbuchen.

Was bedeutet Allnet-Flatrate?

Verfügt ein Tarif über eine Allnet-Flatrate, ermöglicht er die kostenlose Telefonie in alle deutschen Netze (außer Sonderrufnummern). Oftmals gilt diese Allnet-Flatrate auch für den Versand von SMS.

Welche Vorteile bringt LTE (4G)?

Der flächendeckend beste sowie aktuellste Mobilfunkstandard ist LTE (4G). Neben dem besten Netzausbau und größeren Kapazitäten für mehr gleichzeitige Nutzer, bietet LTE häufig auch schnelleres Internet. Sogar die Telefonie kann eine höhere Qualität aufweisen (VoLTE). Auf LTE sollte heute nicht mehr verzichtet werden.

Wie schnell sollte mobiles Internet sein?

Datenraten von bis zu 500 Mbit/s sind heute mit LTE möglich, doch selbst für einen Netflix-Stream in höchster 4K-Qualität können 15 Mbit/s bereits ausreichen. Wenigstens 10 Mbit/s sollte ein Tarif bieten.

Was bedeutet EU-Roaming (Flatrate)?

Mobilfunknutzer können ihren Tarif ohne Zusatzkosten auch im EU-Ausland verwenden.

Was ist eine Hotspot-Flat?

Einige Mobilfunkanbieter ermöglichen das kostenfreie Surfen in dafür vorgesehenen WLAN-Hotspots, die meist in Innenstädten zu finden sind.

Was bedeutet Datenvolumen?

Smartphone-Tarife haben fast immer ein begrenztes Datenvolumen inkludiert, welches für das mobile Internet gilt. Ist die vereinbarte Grenze erreicht, wird die Internetgeschwindigkeit bis zur nächsten Abrechnung herabgesenkt.

Was bedeutet monatlich kündbar?

Üblicherweise sind Smartphone-Tarife mit einer Mindestvertragslaufzeit versehen, viele Anbieter bieten auch die flexible Alternative mit der 1-monatigen Laufzeit.

Welche Mobilfunknetze gibt es?

In Deutschland gibt es drei Mobilfunknetze. Vodafone und Telekom, oft noch als D-Netz bezeichne. Zudem Telefonica, auch als O2 oder E-Netz bekannt.

Beliebte Beiträge