WhatsApp mag im privaten Bereich der populärste Messenger für Smartphones sein, für Unternehmen und Behörden eignet sich diese App eines amerikanischen Privatunternehmens aber nur bedingt. Auch deshalb will die Bundesregierung eine andere Lösung herbeiführen. Man geht sogar so weit, einen eigenen Messenger entwickeln zu lassen, statt auf eine vorhandene Lösung zu setzen.

Tchap als Vorbild

Deutschland schaut dabei zu den Nachbarn nach Frankreich, die mit Tchap längst eine Eigenlösung in Verwendung haben. Basierend auf Open Source könnte Tchap sogar für die gesamte EU interessant werden. Noch ist die französische Lösung exklusiv den eigenen Behörden vorbehalten, doch das muss nicht dauerhaft so bleiben.

Man sollte sich aber nicht komplett an Frankreich orientieren, denn Tchap startete direkt mit einem kleinen Problem und ließ dadurch auch fremde Nutzer rein. Jedenfalls ist davon auszugehen, dass die deutsche Behörden langfristig auf einen eigenen Messenger-Dienst setzen und nicht auf Produkte aus USA, Russland oder China.

Tagesspiegel

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.