Disney geht stärker gegen Nutzer vor, die auf eine VPN-Verbindung setzen, um den Streaming-Dienst schon heute im Ausland zu verwenden.

Über eine VPN-Verbindung kann der Zugriff auf Disney+ heute auch schon aus Deutschland möglich gemacht werden, doch Disney hat darauf nicht sonderlich viel Lust. Inzwischen geht der noch ziemlich neue Streaming-Anbieter stärken dagegen vor und sperrt Nutzer aus, die den Dienst über eine VPN-Verbindung besuchen bzw. benutzen. Jetzt kommen Systeme zum Einsatz, die VPN-Benutzer identifizieren und schlussendlich blockieren können.

VPN: Disney+ will erst mal keine fremden Nutzer

Auf den ersten Blick ist für mich nicht ersichtlich, warum Disney+ zahlende Kunden aussperrt. Denn auch wer per VPN auf einen Internetdienst, wie eben Disney+ zugreift, kommt um ein kostenpflichtiges Abonnement nicht herum. Eventuell rechtliche Dinge. Aber nun ist dem ebenso. Also müssen wir uns wahrscheinlich ohne funktionierenden Workaround tatsächlich bis zum 31. März 202 gedulden. Ein paar VPN-Anbieter sollen noch nutzbar sein, deren Sperrung aber nur eine Frage der Zeit ist.

(ScreenBinge, derStandard)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.